Discounters auf Prosus: "Fast Entry"-Platz für außerordentliche EURO STOXX 50-Aufnahme - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 21.05.20 09:00
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Discount-Zertifikate der DZ BANK auf die Aktie von Prosus (ISIN NL0013654783 / WKN A2PRDK) vor.

Nicht nur bei DAX & Co., auch beim EURO STOXX 50 stehe im Juni die Zusammensetzung auf dem Prüfstand. Dabei habe die Technologie-Holding Prosus gute Chancen, in den Leitindex der Eurozone aufgenommen zu werden. Auf Basis aktueller Daten sei die Aktie des niederländisch-südafrikanischen Unternehmens inzwischen auf einem "Fast Entry"-Platz für eine außerordentliche Aufnahme gelandet, wie die Analysten von J.P. Morgan und die Commerzbank übereinstimmend feststellen würden. Der auf Basis des Streubesitzes berechnete Börsenwert liege bei rund 35 Mrd. Euro, der gesamte bei 132 Mrd. Euro. Damit sei Prosus laut Commerzbank die "größte Eurozonen-Aktie, die nicht im EURO STOXX 50 vertreten ist." Absteigen würde wohl Société Générale. Während mögliche Änderungen am 1. Juni bekannt gegeben würden, fänden Wechsel zum 22. Juni statt.

Prosus sei seit September nicht nur in Johannesburg, sondern auch an der Euronext in Amsterdam notiert. Das Unternehmen sei vom südafrikanischen Medien- und Internetkonzern Naspers abgespalten worden, der noch mit 72,5 Prozent an Prosus beteiligt sei. Dadurch habe Naspers seine Beteiligungen an Internetunternehmen wie Delivery Hero oder auch Tencent über Prosus an die Börse gebracht. Diese seien der aktuelle Kurstreiber Nummer Eins, würden sie doch als Profiteure der Corona-Krise gelten. Vom Indexaufstieg sollten positive Kursimpulse ausgehen.

Der Discounter (ISIN DE000DF5DBL7 / WKN DF5DBL) der DZ BANK aus "ZertifikateJournal"-Ausgabe 38/2019 sei auf der Zielgeraden und dürfte im Juni zum Maximalbetrag von 68 Euro getilgt werden. Das ergebe einen Ertrag von 7,2 Prozent. Ein adäquates Nachfolgepapier (ISIN DE000DFG8TQ1 / WKN DFG8TQ) komme ebenfalls von der DZ BANK. (Ausgabe 20/2020) (21.05.2020/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Modehändler Hugo Boss kann vielleicht bald neuen Chef präsentieren

METZINGEN (dpa-AFX) - Der Modehändler Hugo Boss wird möglicherweise demnächst die Suche nach einem neuen Chef abschließen können. Das Unternehmen sei im Kontakt mit Ex-Tommy-Hilfiger-Chef Daniel ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14580 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
04.06.20
74,70 EUR
-2,25 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr