Discountzertifikat Classic auf Alibaba Group Holding: Durchkreuzte Pläne - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 19.11.20 10:30
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Discount-Zertifikat Classic (ISIN DE000SB5T3U0 / WKN SB5T3U) von der Société Générale auf die Alibaba Group Holding-Aktie (ISIN US01609W1027 / WKN A117ME).

Der chinesische Alibaba-Ableger Ant habe die Weichen für einen Rekord-Börsengang gelegt. Mit einem geplanten Emissionsvolumen von rund 34,5 Mrd. Dollar hätte sogar der bisherige Rekordwert des Ölgiganten Saudi Aramco (29 Mrd. Dollar) in den Schatten gestellt werden sollen. Mit dem Schritt aufs Parkett habe der Konzern sein weiteres Wachstum finanzieren und seinen Vorsprung als führende Online-Zahlungsplattform in China ausbauen wollen. Doch aus dem IPO sei nichts geworden. In letzter Minute seien die geplanten Debüts in Shanghai und Hongkong auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Die Absage habe die Shanghaier Börse damit begründet, dass sich das "aufsichtsrechtliche Umfeld" geändert habe. Das könnte dazu führen, dass Ant Group die Bedingungen für den Börsengang und die Offenlegungspflichten nicht erfüllen könne.

Nach der Absage habe die Alibaba-Aktie unter Druck gestanden. Im New Yorker Handel sei es um rund acht Prozent nach unten gegangen. Da habe es auch nichts geholfen, dass Alibaba am "Singles Day" - am 11. November finde traditionell die größte Online-Rabattschlacht Chinas statt - neue Rekorde gefeiert habe. Eine halbe Stunde nach Verkaufsstart habe Alibaba Waren im Wert von 372,3 Mrd. Yuan (etwa 47,7 Mrd. Euro) abgesetzt. Alibaba habe mit zwei Mio. Produkten mehr als doppelt so viele Waren auf seinen Plattformen angeboten wie im Vorjahr. In der Spitze seien 583.000 Bestellungen pro Sekunde eingegangen.

Nach dem Kurssturz von rund 20 Prozent in wenigen Tagen sei die Verunsicherung groß. Allerdings sorge die hohe Volatilität für hervorragende Konditionen bei Discount-Zertifikaten, etwa bei einem Papier von Société Générale, das auf Sicht von zehn Monaten eine zweistellige Rendite ermögliche. (Ausgabe 46/2020) (19.11.2020/zc/a/a)


Quelle: Aktiencheck




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

Siemens Energy bestätigt Jahresausblick nach Quartalszahlen

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Operative Verbesserungen bei sinkenden Kosten haben Siemens Energy im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 (per 31. Dezember) zu einer Rückkehr in die Gewinnzone verholfen. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15693 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.01.21
213,00 EUR
-0,47 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr