Dividenden 2017: Die Aussichten sind positiv

Dienstag, 15.11.16 13:27
Dividenden 2017: Die Aussichten sind positiv
Bildquelle:

In Zeiten von Mini- oder sogar Strafzinsen sind Dividenden-Aktien beliebt wie selten zuvor. Viele Anleger haben Dividenden längst als die „neuen Zinsen“ für sich entdeckt. Das ist kein Wunder, denn nach dem Rekordjahr 2015 konnten sich die Aktionäre auch in diesem Jahr über einen hervorragenden Dividendenjahrgang freuen. Dabei landeten wieder Milliarden auf den Konten der Anleger - alleine die Dax-Konzerne schütteten rund 29 Milliarden Euro aus. Die daraus errechnete Dividenden-Rendite von im Mittel 2,7 Prozent stellt Zinsanlagen weit in den Schatten. Doch auch die Aussichten für die Dividenden-Saison 2017 sind positiv: Für die 30 deutschen Blue Chips wird eine neue Rekordsumme von über 31 Milliarden Euro prognostiziert.

Beste Dividenden-Aktien 2017
Die Unternehmen verdienen weiterhin prächtig und beteiligen ihre Aktionäre großzügig an den Gewinnen. Im Detail dürften 23 der 30 Dax-Unternehmen ihre Dividende 2017 sogar noch erhöhen, fünf deutsche Top-Konzerne werden die Ausschüttung 2017 konstant halten, nur zwei sie senken. Insgesamt werden die Firmen hierzulande 2017 über 40 Milliarden Euro Dividende ausschütten. Diesen neuen Rekord verdanken Anleger nicht - wie auf den ersten Blick anzunehmen - den Werten mit der höchsten Dividenden-Rendite, sondern in erster Linie soliden Dividenden-Zahlern wie BASF, Bayer oder Fresenius (alle drei zählen zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt), deren Geschäftsmodell floriert.

Dividenden-Aristokraten in Deutschland
Einem ganz besonderen Ehrentitel nähert sich die Fresenius-Tochter Fresenius Medical Care (FMC). Der Dialysespezialist wird auf Basis der soliden Geschäftsentwicklung im kommenden Jahr genug Geld für die 24. Dividendenerhöhung in Folge haben. Konzerne, die seit mindestens 25 Jahren ihre Dividende kontinuierlich erhöht haben, werden als "Dividenden-Aristokraten" bezeichnet. FMC dürfte es - aller Voraussicht nach - im Jahr 2018 als erstes deutsches Unternehmen schaffen. Doch auch beispielsweise die Commerzbank hat im Jahr 2016 erstmals nach sieben Jahren wieder eine Dividende (0,20 Cent je Aktie) ausgeschüttet. Tipp: Im neuen boerse.de-Spezialreport "Dividenden-Aristokraten" stellen wir Ihnen 20 Aktien vor, die bereits seit über 100 Jahren Dividende zahlen: Die Könige unter den Dividenden-Aktien. Hier können Sie den Report gerne kostenlos downloaden...



Dividenden: Das ist wichtig

Eine hohe Dividendenrendite ist per se natürlich erfreulich. Doch es kommt auch darauf an, wie diese Dividende zustande kommt. Im Idealfall kann die Dividendenzahlung vom betreffenden Unternehmen bequem aus dem freien Cash Flow finanziert werden. Eine Ausschüttungsquote von maximal der Hälfte gilt als gesund. Entscheidend für einen dauerhaften Dividenden-Ertrag ist dementsprechend nicht die Höhe der aktuellen Dividenden-Rendite, sondern Unternehmen herauszufiltern, die beständig Gewinne erwirtschaften und diese regelmäßig an ihre Aktionäre ausschütten. Wenn ein Konzern seit Jahrzehnten Dividenden zahlt und sogar erhöht, können Anleger davon ausgehen, dass das Geschäftsmodell funktioniert und die Dividende auch in Zukunft relativ konstant ist.

Geld verdienen mit Dividenden
Unter den 25 Defensiv-Champions im neuen BCDI-Aktienfonds (WKN: A2AQJY) befinden sich 21 solche Dividendenzahler, die Aktionäre seit mindestens zehn Jahren am Gewinn beteiligen. Wobei 17 Unternehmen die jährlichen Ausschüttungen sogar Jahr für Jahr erhöhten. Für die 21 ausschüttenden Unternehmen errechnet sich eine durchschnittliche jährliche Dividendenrendite von 2,2%, alle 25 BCDI-Titel kommen im Mittel auf 1,9% pro Jahr. Anleger, die von den dividendenstarken Defensiv-Champions profitieren möchten, können den BCDI-Aktienfonds mit der WKN A2AQJY ohne Ausgabeaufschlag bei jeder Bank, Sparkasse und jedem Online Broker über die Börse Stuttgart erwerben. Und in boerse.de finden Sie noch viele weitere interessante Inhalte zum Thema Dividenden, wie zum Beispiel:

 

 



Quelle: boerse.de

News und Analysen

IRW-News: EMX Royalty Corp. : EMX Royalty schließt Vereinbarung über den Verkauf von drei Nickel-Kupfer-Kobalt-Projekten in Norwegen an Pursuit Minerals ab

IRW-PRESS: EMX Royalty Corp. : EMX Royalty schließt Vereinbarung über den Verkauf von drei Nickel-Kupfer-Kobalt-Projekten in Norwegen an Pursuit Minerals abVancouver, British Columbia, 18. Februar ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12785

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Was passiert 2020?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr