Dow Jones (Tageschart): Saisonaler Wendepunkt? Chartanalyse

Freitag, 21.09.18 09:11
Aktien Graph
Bildquelle: iStock by Getty Images
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die charttechnisch kritische Lage des DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) hat sich dank der jüngsten Erholung zuletzt deutlich entspannt, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Interessanterweise passe die Entwicklung gut zu der sich bessernden "Saisonalität". Diesem Umstand möchten die Analysten Rechnung tragen. Beginnen möchten sie ganz klassisch mit der Analyse des Dekaden- bzw. des US-Präsidentschaftszyklus. Gemessen an den beiden bekanntesten Zyklen überhaupt springe im durchwachsenen Zwischenwahljahr die Börsenampel zum Quartalswechsel auf "grün". So stelle das "8er-Jahr" insgesamt sogar das zweitbeste Jahr im Rahmen des Dekadenzyklus dar und hab von April bis August sowie von Ende September bis zum Jahresende seine besten Phasen. Auch der US-Wahlzyklus lege einen zeitnahen Wendepunkt, gefolgt von der klassischen Jahresendrally nahe. Gemessen am typischen Verlauf des Dow Jones (ISIN: US2605661048, WKN: 969420) in Zwischenwahljahren der USA stehe nun sogar die saisonal beste Periode vor der Tür. Erstmalig im Verlauf des Jahres 2018 würden also beide Zyklen Hand in Hand gehen. Solange die Marke von 11.800 Punkten verteidigt werde, habe der DAX also die Chance die Kursverluste im bisherigen Jahresverlauf im letzten Quartal einzudämmen oder gar aufzuholen. (21.09.2018/ac/a/m)


Quelle: ac


Titel aus dieser Meldung

Datum :
14.05.21
15.451,60
1,43 %
Datum :
14.05.21
34.382,13
1,06 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr