Draghi bricht Nato-Gipfel wegen Ministertreffen ab

Mittwoch, 29.06.22 22:23
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
MADRID/ROM (dpa-AFX) - Italiens Ministerpräsident Mario Draghi hat den Nato-Gipfel in Madrid vorzeitig verlassen. Der parteilose Regierungschef werde am Donnerstag an einer Kabinettssitzung seiner Mehrparteienregierung in Rom teilnehmen, teilte sein Amtssitz am Mittwochabend mit. Beim Nato-Gipfel lässt sich Draghi von Verteidigungsminister Lorenzo Guerini vertreten. Nach Medienberichten sind Spannungen innerhalb der Regierung Grund für die überraschende Rückkehr.

Nach der Talfahrt:
Bei diesen Tech-Aktien lohnt sich der Einstieg jetzt ...


Aus Draghis Umgebung wurde Spekulationen widersprochen, wonach der Regierungschef vom Gründer der mitregierenden Fünf-Sterne-Bewegung, Beppe Grillo, verlange, den ehemaligen Ministerpräsidenten und heutigen Parteichef Giuseppe Conte aus der Partei zu drängen. Nach dem Austritt von Außenminister Luigi Di Maio steckt die populistische Anti-Establishmentpartei in einer tiefen Krise./jon/DP/men



Quelle: dpa-AFX


NEU: Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Jetzt kostenlos anfordern ...