EQS-Adhoc: Glarner Kantonalbank stellt ein neues COVID-19 Hilfspaket bereit

Freitag, 22.01.21 07:01
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com

EQS Group-Ad-hoc: Glarner Kantonalbank AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Öffentliche Ausschreibung
Glarner Kantonalbank stellt ein neues COVID-19 Hilfspaket bereit

22.01.2021 / 07:01 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 18 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Glarus, 22. Januar 2021 - Die Glarner Kantonalbank (GLKB) stellt ihren KMU-Kunden ein neues Hilfspaket über 10 Millionen Franken zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen zur Verfügung.

Die COVID-19 Pandemie stellt viele Unternehmen vor grosse Herausforderungen und bedroht in einigen besonders betroffenen Branchen deren Existenz. Die jüngst vom Bundesrat beschlossenen Verschärfungen der Massnahmen und die damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens beeinträchtigen die angespannte Lage zusätzlich.

Zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen hat der Bundesrat entschieden, das Härtefallprogramm auszuweiten. Damit können Bund und Kanton Härtefälle einfacher und auf breiter Front mit A-fonds-perdu-Beiträgen unterstützen.

Das neue 10 Millionen Franken Hilfspaket der GLKB ist primär dafür gedacht, Unternehmen mit Liquiditätsengpässen schnell und unkompliziert zu unterstützen, bis die Härtefallgelder des Bundes- und Kantonsprogramms ausbezahlt werden. Die Gelder stellt die GLKB für bestehende Kunden bereit. Ziel ist es, überlebensfähigen Unternehmen zu helfen und damit die Leistungsfähigkeit der Glarner Wirtschaft aufrechtzuerhalten.

Die Mittel werden in Form kurzfristiger, zinsfreier Überbrückungskredite oder für die Sistierung von Amortisationen eingesetzt. Die optimale Kombination der Instrumente wird bedürfnisspezifisch im Gespräch mit dem einzelnen Unternehmen festgelegt.

Die GLKB nimmt ihre Verantwortung als führende Bank im Kanton Glarus solidarisch und aktiv wahr. Firmen- und Geschäftskunden der GLKB, die sich für eine Überbrückungshilfe interessieren, können sich direkt an ihre jeweiligen Kundenberaterinnen und Kundenberater oder mittels E-Mail an glkb@glkb.ch wenden.



Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Glarner Kantonalbank AG
Hauptstrasse 21
8750 Glarus
Schweiz
Telefon: 0844 773 773
E-Mail: corina.freuler@glkb.ch
ISIN: CH0189396655
Börsen: BX Berne eXchange; SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 1162469

 
Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

1162469  22.01.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1162469&application_name=news&site_id=boerse_de



Quelle: DGAP




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum

FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX.Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer:069/92022-425. Alle angegebenen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16174 ►

Kurssuche

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr