Adler Aktie
Adler-Aktie
WKN: A14U78
ISIN: LU1250154413
Land: Luxemburg
Branche: Versorgung, Umwelt und Infrastruktur
Sektor: Immobilien
aktueller Kurs:
0,2298 EUR
Veränderung:
0,0011 EUR
Veränderung in %:
0,48 %
Komplette Navigation anzeigen

EQS-News: Adler Group führt Verschuldung dank erfolgreicher Portfolio-Verkäufe in schwierigem Marktumfeld zurück

Dienstag, 28.11.23 07:00
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay

EQS-News: Adler Group S.A. / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
Adler Group führt Verschuldung dank erfolgreicher Portfolio-Verkäufe in schwierigem Marktumfeld zurück

28.11.2023 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Adler Group führt Verschuldung dank erfolgreicher Portfolio-Verkäufe in schwierigem Marktumfeld zurück

  • Nettomieterträge in den ersten neun Monaten 2023 von 160 Mio. EUR
  • Flächenbereinigtes Mietwachstum von 2,4 %, Leerstandsquote sinkt auf 1,6 %
  • Prognose für Nettomieterträge von 207 bis 219 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2023 bestätigt
  • Brutto-Erlöse von rund 530 Mio. EUR und Schuldenabbau in Höhe von circa 270 Mio. EUR durch Veräußerungen seit Jahresbeginn, die trotz angespannter Transaktionsmärkte realisiert wurden
  • Steigende Zinskosten und hohe Einmalaufwendungen für Restrukturierung belasten Ergebnis und wesentliche Kennzahlen

Luxemburg, 28. November 2023 - Die Adler Group S.A. („Adler Group“) hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2023 ihre operativen Leistungskennzahlen weiter verbessern können. Zwar nahmen die Nettomieteinnahmen im Vorjahresvergleich wegen zwischenzeitlich getätigter Portfolioverkäufe von 187 Mio. EUR im Vorjahr auf 160 Mio. EUR ab. Gleichzeitig konnte aber ein flächenbereinigtes Mietwachstum von 2,4 % erzielt werden, bei gleichzeitig leichter Verbesserung der Leerstandsquote von 1,7 auf 1,6 %. Entsprechend hat die Adler Group auch die Prognose für die insgesamt in 2023 erwarteten Nettomieteinnahmen bestätigt. Sie werden 207 Mio. bis 219 Mio. EUR erreichen.

Wesentlich geprägt wurde das dritte Quartal durch den Verkauf von Assets, die trotz schwieriger Marktbedingungen erfolgreich umgesetzt werden konnten. Mit den Erlösen aus dem Verkauf von zwei Entwicklungsprojekten und der Bestandsimmobilie „Wasserstadt“ in Berlin, die nahezu zum Buchwert erfolgte, konnten seit Jahresbeginn Brutto-Erlöse von rund 530 Mio. EUR erzielt und Verbindlichkeiten in Höhe von circa 270 Mio. EUR zurückgeführt werden. Ende September 2023 verfügte die Adler Group daher über liquide Mittel in Höhe von 432 Mio. EUR, 55 Mio. EUR mehr als zu Jahresbeginn, die zum Teil zur weiteren Rückführung der Verschuldung vorgesehen sind.

„Auch wenn die Transaktionsmärkte im Augenblick schwieriger bleiben als wir angenommen haben, kommen wir doch Schritt für Schritt voran. Liquiditätsmanagement und Schuldenabbau stehen für uns nach wie vor an erster Stelle der Prioritätenliste. Vor allem haben wir alle unsere Refinanzierungserfordernisse für 2023 erfolgreich bewältigt und einen beträchtlichen Barmittelbestand aufgebaut, um unseren Plan im Jahr 2024 erfolgreich fortzusetzen. Dass wir Teile unserer Assets zu Buchwert veräußern können, beweist zudem, dass sie werthaltig und attraktiv sind. Deshalb bin ich auch zuversichtlich, dass wir die Projekte, über die wir im Augenblick mit interessierten Käufern sprechen, ebenfalls in den nächsten Monaten abschließen können“, kommentiert Thierry Beaudemoulin, CEO der Adler Group.

Belastet wird das Ergebnis hingegen von den besonderen Aufwendungen, die im Zusammenhang mit dem Restrukturierungsprogramm und seiner Finanzierung stehen. Hier machten sich insbesondere die Rechts- und Beratungskosten und die Zinsaufwendungen bemerkbar. Wegen der veränderten Marktbedingungen ergaben sich zudem hohe Wertberichtigungen auf den Immobilienbestand (Investment Properties), die allerdings bereits im Halbjahresabschluss berücksichtigt worden waren. Am Ende des dritten Quartals wurde keine Neubewertung der Investment Properties durchgeführt.

Insgesamt ergab sich in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres wegen der genannten Aufwendungen ein Verlust aus operativer Tätigkeit in Höhe von 971 Mio. EUR (Vorjahr: minus 479 Mio. EUR). Hinzu kam ein negatives Finanzergebnis von 375 Mio. EUR (Vorjahr: minus 447 Mio. EUR). 

Die negative Ertragssituation schlägt sich auch in den Kennzahlen FFO, EPRA NTA und EPRA LTV nieder. So wies der FFO I wegen der zunehmenden Zinsbelastung erstmals mit minus 7 Mio. EUR ein negatives Vorzeichen auf (Vorjahr: plus 68 Mio. EUR). Der EPRA NTA belief sich zum 30. September 2023 auf 1,1 Mrd. EUR bzw. 7,27 EUR je Aktie, verglichen mit 2,4 Mrd. EUR / 20,77 EUR je Aktie zum 31. Dezember 2022. Der EPRA LTV lag bei 89,1% (74,5% per Ende 2022). Die Adler Group unterliegt nach der erfolgreichen Änderung der Anleihebedingungen im Zuge des Restrukturierungsplans derzeit keinen Financial Covenants.

 

Webcast

Ein Webcast für Analysten und Investoren findet heute, am 28. November 2023, um 10 Uhr MEZ statt.

Der Webcast steht unter folgendem Link bereit:

https://media.choruscall.eu/mediaframe/webcast.html?webcastid=t5zzrsy0

 

Kontakt

Investor Relations:
T +352 203 342 10
E investorrelations@adler-group.com



28.11.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Adler Group S.A.
55 Allée Scheffer
2520 Luxemburg
Luxemburg
Telefon: +352 278 456 710
Fax: +352 203 015 00
E-Mail: investorrelations@adler-group.com
Internet: www.adler-group.com
ISIN: LU1250154413
WKN: A14U78
Indizes: FTSE EPRA/NAREIT Global Index, FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe Index, FTSE EPRA/NAREIT Germany Index
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, Börse Luxemburg, SIX
EQS News ID: 1782851

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1782851  28.11.2023 CET/CEST

Quelle: DGAP



boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!