ETF-Handel: Europäische Aktien in die Depots

Mittwoch, 18.09.19 10:15
ETF-Handel: Europäische Aktien in die Depots
Bildquelle: fotolia.com
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Großes Anlegerinteresse mit Tendenz zu Käufen europäischer Aktien: So fassen Händler die ETF-Aktivitäten in einer Woche zumeist steigender Aktienbarometer zusammen, berichtet die Deutsche Börse AG.

"Mit rund 75.000 Transaktionen hatten wir sehr viel zu tun", melde Carsten Schröder. Passend zur guten Marktstimmung kämen die Zuflüsse bei der Commerzbank auf insgesamt 58 Prozent. "Die EZB lässt grüßen." Zu den beliebtesten Aktienpositionen auf der Kaufseite zähle Schröder Produkte, die sich am MSCI Emu Value Net Return (ISIN LU1598690169 / WKN LYX0W4) und S&P 500 Index (ISIN LU0496786657 / WKN LYX0FZ) orientieren würden. Tracker des FTSE 100 (WKN A0N9WS) hätten es immerhin unter die Top 5 geschafft. "Hier ging viel rein und raus."

Auswirkungen der Situation im Nahen Osten sehe Schröder in einer erhöhten Nachfrage nach STOXX Europe 600 Oil & Gas-ETFs (ISIN DE000A0H08M3 / WKN A0H08M) zum Wochenbeginn. Es habe viele Abflüsse und noch mehr Zuflüsse gegeben. Ansonsten reagierten ETF-Investoren eher besonnen.

Auch die UniCredit melde deutlich höhere Volumina als in der Vorwoche. Dabei gelte das Interesse vor allem europäischen Aktien. "Das Handelsaufkommen mit diesen Werten ist bei uns doppelt so hoch wie mit US-Aktien", beziffere Oliver Kilian. Etwa würden EURO STOXX 50-Produkte (ISIN IE00B53L3W79 / WKN A0YEDJ, DBX1ET, ISIN LU0274211217 / WKN DBX1EU, ISIN IE0008471009 / WKN 935927) mit einem Kaufüberhang gern in beide Richtungen gespielt. Zumeist Zuflüsse gebe es für STOXX Europe 600-Tracker (ISIN LU1574142243 / WKN LYX0WH, ISIN LU0908500753 / WKN LYX0Q0, ISIN DE0002635307 / WKN 263530). Einen leichten Verkaufsdruck erkenne Kilian für MSCI Europe-ETFs (ISIN IE00B1YZSC51 / WKN A0MZWQ, ISIN LU0274209237 / WKN DBX1ME, ISIN IE00B4K48X80 / WKN A0RPWG).

Auf niedrigerem Niveau würden sich Anleger mit US-Aktien eindecken und Kilian zufolge dabei tendenziell zu S&P 500-ETFs mit (ISIN IE00B3ZW0K18 / WKN A1C5E9) und ohne Währungsabsicherung zum Euro (ISIN LU0490618542 / WKN DBX0F2) greifen. Ebenso würden MSCI USA- (ISIN IE00BD4TXS21 / WKN A2ARF7) und MSCI World-Produkte (ISIN IE00B0M62Q58 / WKN A0HGV0, ISIN IE00B441G979 / WKN A1C5E7, ISIN IE00B60SX394 / WKN A0RGCS) per Saldo gekauft.

Die auffällig häufige Abkehr von MSCI Euro Minimum Volatility- (ISIN IE00B86MWN23 / WKN A1J783) und S&P 500 Minimum Volatility-Positionen (ISIN IE00B6SPMN59 / WKN A1J784) hänge für Schröder mit der Entspannung an den Aktienbörsen zusammen. Kilians Kunden verabschiedeten sich unterm Strich von Trackern des MSCI EMU Select Dynamic 50% Risk Weighted Index (ISIN LU1215454460 / WKN A14XHB).

Mit Blick auf die Branchen sehe die Commerzbank Interesse am Finanzsektor. Anleger deckten sich in Summe mit Aktien europäischer Banken im EURO STOXX Banks (ISIN DE0006289309 / WKN 628930) ein. Werte der Grundstoffe-Industrie (ISIN FR0010345389 / WKN LYX0AX, ISIN DE000A0F5UK5 / WKN A0F5UK) würden in beide Richtungen gespielt. Anteile von Versorgern etwa im STOXX Europe 600 Utilities (ISIN DE000A0Q4R02 / WKN A0Q4R0) gingen derweil eher raus.

Bei den Kunden der UniCredit stünden sowohl Bank- (ISIN DE000A0F5UJ7 / WKN A0F5UJ) als auch Versicherungsaktien (ISIN DE000A0H08K7 / WKN A0H08K) auf der Kaufseite hoch im Kurs.

Im Anleihebereich gehe es deutlich ruhiger zu als gewohnt. "Die Musik spielt auf der Aktienseite", meine Kilian. Vor der erwarteten Zinssenkung der Federal Reserve sehe der Händler Abgaben von US-Treasuries mit mittleren Laufzeiten zwischen sieben und zehn (ISIN IE00B1FZS798 / WKN A0LGP4) und zehn Jahren (ISIN LU1459800113 / WKN A2APAH). Das gelte auch für Staatsanleihen von Euroländern mit einer Kreditwürdigkeit unterhalb der Bestnoten (ISIN LU1681046774 / WKN A2H58E). In US-Dollar geführte Emerging Markets-Bonds (ISIN IE00B5M4WH52 / WKN A1JADV) führe Kilian mit leichten Zuflüssen auf der Kaufseite.

In Schröders Statistik würden sich Anleger von spanischen Bonds (ISIN IE00B428Z604 / WKN A1JXZK) und ein bis dreijährigen US-Treasuries (ISIN IE00B3VWN393 / WKN A0X8SH) verabschieden. In Euro geführte Unternehmensanleihen im Barclays Capital Euro Corporate Bond Index (ISIN IE00B3F81R35 / WKN A0RGEP) landeten hingegen in den Depots. (Ausgabe vom 17.09.2019) (18.09.2019/fc/a/e)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur ETFs-Startseite

News und Analysen

IBM Reports 2019 Third-Quarter Results

ARMONK, N.Y. – IBM (NYSE: IBM) today announced third-quarter results. “In the third quarter, as we continued to help clients with their digital reinventions, we grew revenue in our Cloud ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13167

Titel aus dieser Meldung

Datum :
15.10.19
67,19 USD
1,17 %
Datum :
16.10.19
36,37 EUR
-0,42 %
Datum :
16.10.19
38,76 EUR
-0,50 %
Datum :
16.10.19
38,23 EUR
-0,42 %
Datum :
16.10.19
8,97 EUR
1,18 %
Datum :
14.10.19
71,92 GBP
-0,46 %
Datum :
15.10.19
206,60 USD
-0,11 %
Datum :
16.10.19
24,47 EUR
-0,56 %
Datum :
16.10.19
42,39 EUR
-0,21 %
Datum :
15.10.19
133,96 EUR
-0,13 %
Datum :
16.10.19
53,01 EUR
-0,46 %
Datum :
15.10.19
66,02 EUR
0,98 %
Datum :
16.10.19
53,64 EUR
-0,08 %
Datum :
16.10.19
56,85 EUR
-0,21 %
Datum :
15.10.19
30,63 USD
1,00 %
Datum :
15.10.19
115,88 EUR
1,19 %
Datum :
16.10.19
13,43 EUR
0,60 %
Datum :
16.10.19
33,86 EUR
-0,18 %
Datum :
15.10.19
132,55 USD
-0,07 %
Datum :
16.10.19
31,38 EUR
-0,24 %
Datum :
16.10.19
30,19 EUR
-0,46 %
Datum :
16.10.19
160,32 EUR
-0,39 %
Datum :
16.10.19
178,65 EUR
-0,16 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr