Marktübersicht

Dax
13.018,00
0,21%
MDax
26.052,00
0,05%
BCDI
140,34
-0,09%
Dow Jones
23.236,00
0,27%
TecDax
2.501,25
0,14%
Bund-Future
161,62
-0,31%
EUR-USD
1,18
-0,42%
Rohöl (WTI)
51,42
-0,23%
Gold
1.281,07
-0,71%
13:05 20.09.17

EU-Kommission: Keine Fusion von Banken- und Versicherungsaufsicht

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission lehnt die von Deutschland vorgeschlagene Verschmelzung der europäischen Versicherungs- mit der Bankenaufsicht ab. Das bisherige System dreier getrennter Aufsichtsbehörden für Banken, Versicherungen und Wertpapiermärkte werde beibehalten, sagte Kommissionsvizepräsident Valdis Dombrovskis am Mittwoch in Brüssel. Es gebe wenig Rückhalt für eine Änderung.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte die Fusion der in Frankfurt ansässigen Versicherungsaufsicht EIOPA mit der Bankenaufsicht EBA ins Gespräch gebracht. Letztere soll nach dem EU-Austritt Großbritanniens in ein anderes EU-Land umziehen. Frankfurt bewirbt sich als neuer Standort.

Ob die Chancen der Main-Metropole nach der Absage an die Fusion sinken, wollte Dombrovskis nicht sagen. Die Standort-Entscheidung soll im November fallen. Empfehlungen für eine Vorauswahl nach festgelegten Kriterien gibt die Kommission bis Ende September./vsr/DP/men



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

10:53 Uhr ROUNDUP: Stürme und Beben treffen Swiss Re schwer - Hoffen auf Preiswende
10:49 Uhr DGAP-Adhoc: CR Capital Real Estate AG: Bekanntmachung über eine Kapitalherabsetzung gem. §§222 ff....
10:40 Uhr AKTIEN IM FOKUS: Rückversicherer profitieren von Swiss-Re-Aussagen
10:40 Uhr DGAP-DD: Decheng Technology AG (deutsch)
10:40 Uhr Devisen: Euro fällt unter 1,18 Dollar - US-Steuerreform wird wahrscheinlicher
10:31 Uhr OTS: Sky Deutschland / Wegweisendes Design: Sky+ Pro mit German Design Award ...
10:28 Uhr Experten haben entschieden: Die 3 Dax-Favoriten 2018
10:25 Uhr Rimini Street baut Investitionen und Geschäftstätigkeit in Europa aus
10:22 Uhr ROUNDUP: Daimler von Sonderkosten gebremst - Kronzeugenantrag im Kartellverdacht
10:19 Uhr ROUNDUP: Metro wächst im Großhandel - Währungseffekte bremsen
10:18 Uhr UBS: ArcelorMittal SA "buy"
10:17 Uhr ROUNDUP: Volvo profitiert von Lkw-Nachfrage - Gewinn verdoppelt
10:15 Uhr DGAP-Adhoc: Aggregate Holdings S.A. plant Aufstockung der bestehenden 5,0 % Anleihe 2016/2021 (deutsch)
10:08 Uhr ROUNDUP: Software AG von Abo-Zahlmodell und Euro gebremst
10:05 Uhr ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax steigt wieder über 13000 Punkte
10:05 Uhr Hermann Kutzer – Aktienmärkte – Jahresend-Rallye ist nicht das Ende der Rallye
10:03 Uhr OTS: Bain & Company / Bain-Studie zu Produkteinführungen in der ...
10:02 Uhr Edgewater Networks kündigt SD-WAN-Optimierung für BroadSoft-Plattformen an
10:00 Uhr DGAP-WpÜG: Pflichtangebot; DE0005013007
10:00 Uhr Kreise: Powell und Taylor mit besten Chancen für Chefposten bei der Fed
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8144

Titel aus dieser Meldung

0,15%
0,82%
-0,21%

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Holding-Struktur bis 2019 geplant!
  • Chancen durch "Jamaika-Koalition"?
  • Gelingt der Sprung über die 70-Euro-Marke?

Volltextsuche

Nachrichtensuche

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.