EU-Ratspräsident in Griechenland: Brauchen neues Asylsystem

Dienstag, 15.09.20 13:53
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
ATHEN (dpa-AFX) - EU-Ratspräsident Charles Michel hat bei einem Besuch in Athen die Notwendigkeit einer Reform des europäischen Asylsystems betont. "Wir müssen eine gerechte und starke Antwort zur Bekämpfung der Schleuser und ein neues Asylsystem entwickeln", erklärte Michel nach einem Treffen mit dem griechischen Regierungschef Kyriakos Mitsotakis am Dienstag. "Wir brauchen eine europäische Lösung", sagte Mitsotakis.

Mitsotakis kündigte außerdem ein neues Lager auf der Insel Lesbos an, das unter gemeinsamer Führung der EU und Griechenlands entstehen solle. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte bereits am Montag gesagt, dass es entsprechende Überlegungen gebe. Auf Lesbos harren derzeit Tausende Migranten auf den Straßen aus, nachdem in der vergangenen Woche das Lager Moria abgebrannt war. Am Dienstagnachmittag wollte Michel sich vor Ort ein Bild von der Lage machen.

Bei dem Treffen zwischen Michel und Mitsotakis ging es auch um die Spannungen zwischen der Türkei und den EU-Staaten Griechenland und Zypern um Energievorkommen unter dem Meeresboden im östlichen Mittelmeer. Michel betonte, der Konflikt sei ein europäisches Thema und Stabilität im östlichen Mittelmeer sei ein strategisches Ziel der EU. Mitsotakis erklärte, Athen sei bereit zum Dialog - aber ohne Drohungen./tt/DP/nas



Quelle: dpa-AFX




News und Analysen

Kessler Topaz Meltzer & Check, LLP Announces A Securities Fraud Class Action Filed Against Nikola Corporation

PR NewswireRADNOR, Pa., Sept. 26, 2020RADNOR, Pa., Sept. 26, 2020 /PRNewswire/ -- The law firm of Kessler Topaz Meltzer & Check, LLP alerts investors that a securities fraud class action ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15789 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +370% Kursgewinn seit Jahresstart!
  • Explodiert die Tesla-Aktie wieder?
  • Jetzt gratis Tesla-Report downloaden!

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr