EUR/JPY-Optionsscheine: Japanische Währung trotzt einer noch lockereren Geldpolitik - Optionsscheineanalyse

Montag, 08.08.16 09:57
digitale Präsentation mit Kursdaten
Bildquelle: iStock by Getty Images
Paris (www.optionsscheinecheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly" den MINI Long-Optionsschein (ISIN DE000PA2SAP6 / WKN PA2SAP) und den MINI Short-Optionsschein (ISIN DE000PA2SGF4 / WKN PA2SGF) auf das Währungspaar EUR/JPY (ISIN EU0009652627 / WKN 965262) vor.

Die Wirtschaft komme nicht in Schwung, die Inflation ebenfalls nicht und der JPY werte - kurzfristige Schwächephasen inklusive - seit Monaten im Vergleich zum Euro ab. Waren der stark vom Export abhängigen Unternehmen würden im Ausland also zunehmend an Attraktivität verlieren.

Wenig Mut würden auch die jüngst angepassten Prognosen der japanischen Notenbank machen. So habe die Bank of Japan (BoJ) vergangene Woche ihre Inflationserwartungen für das bis zum 31. März laufende Fiskaljahr um 0,1 auf 0,5 Prozent gesenkt. Von der angestrebten Inflationsrate in Höhe von 2 Prozent sei die BoJ somit weiterhin weit entfernt. Die Wachstumsprognose sei indes von 1,2 auf 1,0 Prozent nach unten geschraubt worden. Schon seit Jahren würden sich Regierung und Notenbank bemühen, sowohl die Wirtschaft als auch die Inflation anzukurbeln. So habe die Regierung erst vor wenigen Tagen ein umgerechnet rund 240 Milliarden Euro schweres Konjunkturprogramm angekündigt.

Die BoJ habe hingegen vergangene Woche erneut ihre Geldpolitik gelockert; die Käufe von börsengehandelten Fonds (ETFs) würden auf jährlich rund 52 Milliarden Euro verdoppelt. Der JPY habe aber - wohl auch weil der Markt noch umfangreichere Maßnahmen erwartet habe - nicht die gewünschte Richtung eingeschlagen. Im Vergleich zur Vorwoche werte er sogar kräftig zum Euro auf. Fraglich sei, welche Maßnahmen den JPY künftig noch schwächen könnten. (Ausgabe vom 05.08.2016)
(08.08.2016/oc/a/w)


Quelle: ac




News und Analysen

Europaparlament fordert starkes Vorgehen gegen Geldwäsche in EU

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Das Europaparlament hat ein stärkeres Vorgehen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung in der EU verlangt. Die Abgeordneten forderten die EU-Kommission am Freitag in ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14260 ►

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr