EUR/JPY-Optionsscheine: Japans Wirtschaft im Schatten der Politik - Optionsscheineanalyse

Freitag, 18.08.17 15:54
Aktien Graph
Bildquelle: iStock by Getty Images
Paris (www.optionsscheinecheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly" den MINI Long-Optionsschein (ISIN DE000PA2SAP6 / WKN PA2SAP) und den MINI Short-Optionsschein (ISIN DE000PA2SGF4 / WKN PA2SGF) auf das Währungspaar EUR/JPY (ISIN EU0009652627 / WKN 965262) vor.

Das Land der aufgehenden Sonne - in Sachen Ökonomie sei die Bezeichnung in diesen Tagen Programm, kaum ein Land wisse aktuell so zu glänzen wie Japan. Im zweiten Quartal habe das Bruttoinlandsprodukt auf das Jahr hochgerechnet um 4,0 Prozent zugelegt. Das liege nicht nur weit über der Schätzung der zuvor befragten Volkswirte, die mit lediglich 2,5 Prozent gerechnet hätten, sondern stelle auch das sechste Jahresviertel in Folge mit Wachstum dar. Damit nicht genug - viele Experten würden davon ausgehen, dass sich dieser Trend in den kommenden zwei Jahren fortsetzen könnte.

Alles eitel Sonnenschein also? Nicht zwingend. So würden es einige Marktbeobachter als negativ erachten, dass der Aufschwung in erster Linie auf dem privaten Konsum basiere und weniger auf der Exportwirtschaft. Hinzu komme, dass die Unwägbarkeiten, die durch die von Nordkorea verursachte angespannte Lage in der Region vorherrschen würden, für einen Anstieg des Yen gesorgt hätten - was wiederum schlecht für die Exportunternehmen des Landes sei. Eine weitere politische Komponente, die für Unruhe sorge, sei die Personalie Shinzo Abe. Wenn die Reformen des einst für seine "Abenomics"-Politik gefeierten Regierungschefs weiter an Schlagkraft verlieren würden, dürfte nicht nur der Aktienindex Nikkei leiden, sondern zumindest kurzfristig auch der Yen. Das seien einige der Variablen, auf die der Anleger vorbereitet sein sollte. (18.08.2017/oc/a/w)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


Quelle: ac




News und Analysen

ROUNDUP/Bundesregierung: Geplanter EU-China-Gipfel wird verschoben

BERLIN (dpa-AFX) - Der für Mitte September in Leipzig geplante EU-China-Gipfel wird wegen der Corona-Krise verschoben. Das teilte der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, am Mittwochabend ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14555 ►

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr