EUR/NZD, Forex-Verlierer am Vormittag

Donnerstag, 11.06.09 10:55
EUR/NZD, Forex-Verlierer am Vormittag
Bildquelle: iStock by Getty Images
Frankfurt a. M. (forexcheck.de) - Der Euro ist gegenüber dem Neuseeländischen Dollar (EUR/NZD) am heutigen Vormittag der Tagesverlierer. Das Währungspaar notiert aktuell bei 2,1916 und damit 1,15 % schwächer als noch am letzten Handelstag.Auf den weiteren Plätzen der prozentual schwächeren Devisenpaare befinden sich der Schweizer Franken gegen den Australischen Dollar (CHF/AUD), das Britische Pfund gegen den Neuseeländischen Dollar (GBP/NZD) sowie der Euro gegen den Australischen Dollar (EUR/AUD). Die Verluste betragen bei den oben aufgeführten Paaren derzeit: 1,03 %, 0,90 % und 0,86 %.Am heutigen Morgen wurden schon Zahlen zweiten vorläufigen Schätzung zum Bruttoinlandsprodukt (kokunaisouseisan) für das erste Quartal 2009 veröffentlicht.Das japanische Wirtschaftswachstum ist im ersten Quartal um 3,8 % zurück gegangen. Damit wurde die vorläufige Veröffentlichung revidiert.Um 10:00 Uhr wurde der Monatsberichts der Europäischen Zentralbank (EZB) für Juni 2008 bekannt gegeben."Abwärtsrisiken bestehen insbesondere im Zusammenhang mit den Konjunkturaussichten, während Aufwärtsrisiken unerwartet hohe Rohstoffpreise betreffen", heißt es im Monatsbericht der EZB.Bei der Veröffentlichung der Zahlen zum US-amerikanischen Einzelhandelsumsatz ("Retail Sales") für Mai 2009 wird für Mai ein leichter Umsatzanstieg von 0,3 % erwartet. Im Vormonat war der Umsatz des Einzelhandels um 0,4 % gesunken. Bei den Umsätzen ohne Autoverkäufe wird für den Berichtsmonat ein Bereich von 0,2 % erwartet. Dem stehen -0,5 % aus dem Vormonat entgegen.Bei den US Lagerbeständen ("Business Inventories") für April 2009 rechnen Marktbeobachter für April mit einem Rückgang der Lagerbestände um 0,8 bis 1,0 % nach noch -1,0 % im Vormonat. (11.06.2009/fx/n/t)

Quelle: ac


News und Analysen

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

'HB': Investor Petrus nimmt Aareal Bank ins VisierFRANKFURT - Der aktivistische Investor Petrus Advisers knöpft sich nach dem Ausstieg bei der Comdirect Bank einem Pressebericht zufolge das ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14792

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr