EURO STOXX 50 (Wochenchart): Pont & Figure - Der Deckel schlechthin - Chartanalyse

Dienstag, 30.03.21 09:50
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Unter dem Motto: "Zeichen und Wunder geschehen immer wieder" hatten wir vor einigen Tagen auf den ultimativen Deckel des EURO STOXX 50 (ISIN: EU0009658145, WKN: 965814) bei gut 3.800 Punkten hingewiesen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

In den vergangenen 20 Jahren hätten die europäischen Standardwerte hier in schöner Regelmäßigkeit wichtige Hoch- und Tiefpunkte ausgebildet. In der vergangenen Dekade seien vor allem die Hochs der Jahre 2015 und 2020 bei 3.836/3.867 Punkten zu nennen. Ein Sprung über diese Hürden hätte zwei Implikationen von strategischer Tragweite: Zum einen wäre dann auch beim EURO STOXX 50 der Kurseinbruch des vergangenen Jahres als "V-Muster" zu interpretieren, zum anderen liege im Erfolgsfall die Auflösung der Schiebezone der letzten acht Jahre vor. Wem das als Konsequenz einer positiven Weichenstellung noch nicht reiche, dem möchten die Analysten nun die Konstellation auf Point & Figure-Basis mit auf den Weg geben. Bei dieser Chartdarstellungsform signalisiere der Buchstabe "x" steigende Notierungen, während "o"-Spalten" für fallende Kurse stünden. Da Bewegungen zusammengefasst würden, würden Trends häufig interpretationsfreier hervortreten. Oberhalb des absoluten Schlüsselwiderstands würde auch hier ein großes Investmentkaufsignal entstehen. (30.03.2021/ac/a/m)


Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
17.05.21
4.014,66
-0,59 %
Datum :
17.05.21
8.802,00
-0,52 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr