EURid veranstaltet grüne Diskussionsrunde auf dem Internet Governance Forum 2017 in Genf

Montag, 18.12.17 11:00
EURid veranstaltet grüne Diskussionsrunde auf dem Internet Governance Forum 2017 in Genf
Bildquelle: fotolia.com
GENF –

EURid ist sich davon bewusst, welche Wichtigkeit ein neutraler CO2-Fußabdruck für den Planeten hat. Daher hat EURid in der Vergangenheit weltweit nachhaltige Projekte unterstützt und wird dies auch in Zukunft fortsetzen.

Seit Mai 2012 ist EURid im Rahmen des Eco-Management and Audit Scheme (EMAS) zertifiziert, was das kontinuierliche Bestreben widerspiegelt, ein nachhaltiges Unternehmen zu sein. Als Teil der EMAS-Zertifizierung hat EURid eine Umweltpolitik eingeführt, durch die folgende Ziele erreicht wurden:

  • 2015 schloss sich EURid mit der spanischen Non-Profit Umweltorganisation FAPAS zusammen. Es wurden zahlreiche Obstbäume in Asturien (Spanien) gepflanzt, einer Region, in der der bedrohte europäische Braunbär beheimatet ist. EURid erwarb zudem überprüfte CO2-Gutschriften zur Unterstützung des Ecomapuà-Projekts, das sich für den Erhalt der reichen Biodiversität im Amazonasgebiet einsetzt.
  • In 2016 hat EURid für die in 2015 ausgestoßenen CO2-Abgase verifizierte CO2-Gutschriften erworben, um das Dak Rung Wasserkraftwerk-Projekt in Vietnam zu unterstützen.
  • 2017 kompensierte EURid die CO2-Emissionen aus 2016 mit dem Erwerb überprüfter CO2- Gutschriften zur Unterstützung des Uganda Borehole Rehabilitation-Projekts.

2016 und 2017 unterstützte EURid die Organisation Surfrider, die sich für den Schutz der Weltmeere einsetzt.

Beim IGF Meeting 2017 in Genf möchte EURid mit seiner grünen Diskussionsrunde weitere digitale Unternehmen dazu ermutigen, grün zu denken. „Unser Ziel ist, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wie digitale Unternehmen grundsätzlich und bei ihren täglichen Aktivitäten grün handeln können”, so Giovanni Seppia, EURid External Relations Manager.

Die Mitarbeiter von EURid werden ebenfalls dazu angeregt, grün zu denken; viele kommen beispielsweise mit dem Fahrrad oder per Zug zur Arbeit. Auch wurde die Anzahl der Mülleimer in dem Unternehmen verringert, um die Abfallmenge zu reduzieren, wobei weiterhin konsequent Mülltrennung betrieben wird.

2018 wird EURid im Zusammenhang mit der Verlängerung der EMAS-Registrierung, die für das 1. Quartal 2018 vorhergesehen ist, das grüne Engagement mit der aktualisierten Umweltpolitik weiterentwickeln und ausbauen.

Weiteres über EURid, das .eu- und .ею-Register, erfahren Sie unter eurid.eu/en/about-us/



Quelle: Business Wire


News und Analysen

EuGH: Großbritannien kann Brexit ohne EU-Zustimmung stoppen

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Großbritannien könnte den für 2019 angekündigten Brexit noch einseitig ohne Zustimmung der übrigen EU-Länder stoppen. Dies entschied der Europäische Gerichtshof am Montag ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 4920

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht ein!
  • Vor dem großen Turnaround?
  • Ist die Aktie jetzt wirklich ein Schnäppchen?
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr