Ebay-Chef Wenig tritt ab - Finanzvorstand übernimmt vorerst

Mittwoch, 25.09.19 15:41
Ebay-Chef Wenig tritt ab - Finanzvorstand übernimmt vorerst
Bildquelle: fotolia.com
SAN JOSE (dpa-AFX) - Der Chef der Onlinehandel-Plattform Ebay , Devin Wenig, hat seinen Rücktritt eingereicht. Zum Nachfolger ernannte das Unternehmen am Mittwoch Finanzchef Scott Schenkel. Dabei handele es sich jedoch zunächst nur um eine Übergangslösung, teilte Ebay in San Jose mit. Der Verwaltungsrat werde nun mit der Suche nach internen und externen Kandidaten für einen dauerhaften Ersatz beginnen.

Wenig hatte den Spitzenposten 2015 übernommen, nachdem Ebay die Bezahltochter Paypal abgespalten hatte. Der Verlust dieses Wachstumstreibers und die verschärfte Konkurrenz im Online-Handel, wo Rivalen wie Amazon oder Alibaba immer stärker wurden, machten Ebay zu schaffen. Im Frühjahr willigte das Unternehmen ein, auf Druck von Investoren die Abspaltung einiger Geschäftsbereiche zu prüfen.

Im jüngsten Quartal brach der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft im Jahresvergleich um 37 Prozent auf 403 Millionen Dollar ein, was jedoch vor allem Sonderfaktoren geschuldet war. Die Erlöse kletterten um zwei Prozent auf 2,7 Milliarden Dollar. Bei Anlegern kam die Nachricht von Wenigs Abgang am Mittwoch zunächst nicht gut an - Ebays Aktien reagierten vorbörslich mit deutlichen Kursverlusten./hbr/DP/jha



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Keysight Ranked 18th in First Annual Top 50 Environmental, Social and Corporate Governance Companies by Investor’s Business Daily

SANTA ROSA, Calif. – Keysight Technologies, Inc. (NYSE: KEYS), a leading technology company that helps enterprises, service providers and governments accelerate innovation to connect and ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13842

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.11.19
31,51 EUR
-1,05 %
Datum :
20.11.19
1.570,60 EUR
-0,96 %
Datum :
20.11.19
164,40 EUR
-0,96 %
Datum :
20.11.19
94,41 EUR
-1,31 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr