Edmond de Rothschild REIM wirbt die ersten 250 Mio. EUR für Real-Estate-Debt-Strategie ein - Fondsnews

Dienstag, 23.02.21 10:00
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Paris (www.fondscheck.de) - Edmond de Rothschild Real Estate Investment Management (REIM) hat die ersten 250 Millionen Euro für seine neue europäische Real-Estate-Debt-Strategie eingeworben, so Edmond de Rothschild in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Sie konzentriert sich auf die Bereitstellung von Whole Loans und Mezzanine Loans sowie von Preferred Equity für Immobilieninvestoren in den wichtigsten europäischen Märkten.

Das Kapital wurde von deutschen und internationalen Investoren für zwei Fremdkapitalvehikel aufgebracht, den Edmond de Rothschild European Real Estate Debt Fund und einen Managed Account für eine deutsche Versicherungsgruppe. Der Real Estate Debt Fund, der eine Ertragsausschüttung von 4% bis 5% pro Jahr und eine Netto-Gesamtrendite von circa 8% anstrebt, hat eine Zielgröße von 300 Millionen Euro.

Die beiden Debt-Vehikel haben komplementäre Risiko-Rendite-Profile und können in dieselben Kredittransaktionen investieren - mit einem angestrebten Beleihungsauslauf von durchschnittlich 70% bis 80%, bei einzelnen Transaktionen möglicherweise auch mehr. Die Kreditvergabestrategien konzentrieren sich auf alle wichtigen und alternativen Immobiliensektoren der europäischen Immobilienmärkte, einschließlich Deutschland, Frankreich, Benelux, Skandinavien, Spanien, Italien und Großbritannien. Dabei werden das umfangreiche Netzwerk und die lokale Präsenz von Edmond de Rothschild REIM in ganz Europa genutzt.

Die Edmond-de-Rothschild-Real-Estate-Debt-Plattform bietet ein umfassendes und flexibles Angebot an Fremdkapitalprodukten für Kreditnehmer über den gesamten Kapitalbedarf hinweg, darunter Whole Loans, Mezzanine-Kredite, Preferred Equity sowie Zwischen- und Langfristfinanzierungen für Bestandsimmobilien und Projektentwicklungen.

Ralf Kind, Head of Real Estate Debt bei Edmond de Rothschild REIM, erklärt: "Als alternativer Kreditgeber können wir Kreditnehmern flexible Finanzierungslösungen effizient und zeitnah aus einer Hand anbieten. Wir verfügen über ein engagiertes und erfahrenes internationales Real-Estate-Debt-Team mit Sitz in Frankfurt und sind nicht durch Kredit-Altlasten aus der Zeit vor Covid-19 belastet. Wir können uns daher voll und ganz auf neue Deals konzentrieren."

Christophe Caspar, Global Head of Asset Management bei der Edmond de Rothschild Gruppe, sagt: "Wir befinden uns jetzt in einem Markt für Kreditgeber. Die Argumente für Immobilienkredite sind angesichts der enormen Finanzierungsmöglichkeiten bei geringerem Risiko und höheren Margen noch stärker geworden. Immobilienfinanzierungen sind eine gute Anlagestrategie, wenn die Märkte eine Korrektur durchlaufen."

Über Edmond de Rothschild Real Estate Investment Management

Die Edmond-de-Rothschild-Real-Estate-Investment-Management-Plattform agiert über lokale operative Geschäftseinheiten in der Schweiz, in Frankreich, Großbritannien, den Benelux-Ländern und in Deutschland. Sie umfasst heute über 134 Immobilienexperten in neun Niederlassungen (sieben Länder) und managt ein Immobilienvermögen im Wert von mehr als 11 Milliarden CHF (10 Milliarden Euro) im Auftrag von diskretionären Fonds und Mandaten Dritter.

Über die Edmond de Rothschild Gruppe

Edmond de Rothschild ist als Investmenthaus, das auf der Idee basiert, dass Vermögen dem Aufbau der Zukunft dienen soll, auf Private Banking und Asset Management spezialisiert. Zum internationalen Kundenkreis zählen Familien, Unternehmer und institutionelle Investoren. Die Edmond de Rothschild Gruppe ist auch in den Bereichen Corporate Finance, Private Equity, Immobilien und Fund Services tätig. Als familiengeführtes Unternehmen besitzt Edmond de Rothschild die notwendige Unabhängigkeit, um mutige Strategien und langfristige Anlagen vorschlagen zu können, die in der Realwirtschaft verankert sind. Die Gruppe wurde 1953 gegründet und verfügt heute über ein verwaltetes Vermögen von 173 Milliarden CHF (160 Milliarden Euro), 2.600 Mitarbeiter und 32 Niederlassungen weltweit. (23.02.2021/fc/n/s)



Quelle: aktiencheck




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

Telefónica Deutschland/O2 wählt die MATRIXX-Software für die Monetarisierung der nächsten Generation

FOSTER CITY, Kalifornien – MATRIXX-Software, der weltweit führende Anbieter von 5G-Monetarisierungslösungen, gab bekannt, dass Telefónica Deutschland/O2 sie als Monetarisierungspartner ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16175 ►

Kurssuche

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr