Energiekonzern Eon profitiert von höherem Gasabsatz im Winter

Dienstag, 11.05.21 07:05
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
ESSEN (dpa-AFX) - Der Energiekonzern Eon hat im ersten Quartal vom Winterwetter sowie von der Restrukturierung des Großbritannien-Geschäfts profitiert. Somit konnte das Management ein deutlich verbessertes Ergebnis für die ersten drei Monate vorlegen und sieht sich voll im Plan für 2021, wie der Dax-Konzern am Dienstag in Essen mitteilte. Demnach stieg das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 14 Prozent auf jetzt 1,7 Milliarden Euro, der bereinigte Konzernüberschuss kletterte sogar um 19 Prozent auf 809 Millionen Euro.

Dax kaufen? Dax halten? Dax verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Aktientelegramm!

Den Ausblick bestätigte Eon. Wegen des starken ersten Quartals sieht sich Eon auch beim Thema Schuldenabbau auf Kurs: Das angestrebte Ziel könne dabei bereits in diesem Jahr und somit früher als erwartet erreicht werden./knd/stk



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Dax-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
25.06.21
15.622,50
0,03 %
Datum :
24.06.21
9,95 EUR
0,99 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr