Energiekonzern Eon sieht sich in der Corona-Krise weiter auf Kurs

Mittwoch, 11.11.20 07:05
Energiekonzern Eon sieht sich in der Corona-Krise weiter auf Kurs
Bildquelle: Unternehmensbild: RWE
ESSEN (dpa-AFX) - Der Essener Energiekonzern Eon sieht sich in der Corona-Krise weiter auf Kurs und hat seine Jahresziele bestätigt. Die Märkte erholten sich schneller als gedacht, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Essen mit. Das operative Geschäft habe sich in den ersten neun Monaten sehr robust entwickelt. Die aktuellen selektiven Lockdown-Maßnahmen werden laut Konzern keinen maßgeblichen Einfluss auf die Ganzjahresergebnisse haben.

Diese Aktien sollten Sie jetzt im Depot haben ...

Der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank in den ersten neun Monaten auf 2,7 Milliarden Euro. Auf Pro-Forma-Basis waren es im Vorjahreszeitraum 2,99 Milliarden Euro. Der bereinigte Konzernüberschuss ging ebenfalls zurück: Von 1,29 Milliarden Euro pro-forma auf 1,1 Milliarden. Die Vorjahreszahlen wurden angepasst: Sie beinhalten auch schon alles, was durch das Tauschgeschäft mit RWE und die damit verbundene Aufteilung von Innogy eigentlich erst später dazugekommen war./knd//stk



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

DGAP-DD: creditshelf Aktiengesellschaft deutsch

Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen 02.03.2021 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16159 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
02.03.21
31,50 EUR
-0,19 %
Datum :
02.03.21
8,56 EUR
0,66 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr