Eurizon Q3-Zahlen: Verwaltetes Vermögen von 326 Milliarden Euro - Fondsnews

Mittwoch, 20.11.19 13:15
Eurizon Q3-Zahlen: Verwaltetes Vermögen von 326 Milliarden Euro - Fondsnews
Bildquelle: iStock by Getty Images
Luxembourg (www.fondscheck.de) - Eurizon, der auf das Management von Produkten und Dienstleistungen für private und institutionelle Kunden spezialisierte Vermögensverwalter der Gruppe Intesa Sanpaolo, hat die Zahlen für den Zeitraum bis zum 30. September 2019 vorgelegt, so Eurizon Asset Management in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Das verwaltete Vermögen belief sich demnach auf 326 Milliarden Euro, ein Plus von 7,7% gegenüber Ende 2018.

Das Konzernnettoergebnis (einschließlich der Ergebnisse der Minderheitsanteile) belief sich in diesem Zeitraum auf 344 Millionen Euro während das Provisionsergebnis 527 Millionen Euro betrug.

Das Aufwand-Ertrags-Verhältnis lag bei 19,4%, ein abermaliger Rückgang nach 20,8% im Vergleichszeitraum 2018.

Der Aufwärtstrend bei den Mittelzuflüssen hat sich fortgesetzt, sodass seit Jahresanfang Zuflüsse von insgesamt 2 Milliarden Euro netto zu verzeichnen waren.

Im dritten Quartal hat Eurizon seine führende Position in Italien behauptet und Zuflüsse von mehr als 4,35 Milliarden Euro verzeichnet, wie Daten von Assogestioni zeigen.

Auch mit Blick auf individuelle institutionelle Portfolios liegt das Unternehmen in der Spitze mit Nettomittelzuflüssen von 3,2 Milliarden Euro im Quartal. Diese Gelder kamen vor allem von Stiftungen und Versicherungen. Über die Stärkung der führenden Position im institutionellen Geschäft hinaus hat sich das Geschäft mit Publikumsfonds weiter sehr positiv entwickelt, wo Nettomittelzuflüsse in Höhe von 1,3 Milliarden Euro zu verzeichnen waren.

Die führende Position von Eurizon in Italien wird begleitet von einer wachsenden Präsenz außerhalb der Landesgrenzen. Der Beitrag der Niederlassungen im europäischen Ausland belief sich zwischen Juni und September auf Nettomittelzuflüsse von nahezu 300 Millionen Euro und wird damit immer bedeutsamer.

Bei den Auslandsbeteiligungen lag das verwaltete Vermögen bei Penghua Fund Management (49% Beteiligung) bei 81 Milliarden Euro. Unter Berücksichtigung des Unternehmens mit Sitz in Shenzhen beläuft sich das von Eurizon insgesamt verwaltete Vermögen auf 407 Milliarden Euro.

Das insgesamt von den drei Unternehmen des osteuropäischen HUBs - VUB AM (Slowakei), CIB IFM (Ungarn) und PBZ Invest (Kroatien) - verwaltete Vermögen lag stabil bei 3,7 Milliarden Euro. Anfang Oktober beging PBZ Invest das 20-jährige Jubiläum der Gründung in Kroatien, wo das Unternehmen bei UCITS-Fonds einen Marktanteil von mehr als 22% hat.

Im Verlauf des Quartals hat Eurizon auch die Präsenz im Vereinigten Königreich gestärkt, wo ein Vertriebsmanager eingestellt wurde, der das lokale Geschäft innerhalb der Struktur von Eurizon SLJ Capital entwickeln soll. Eurizon SLJ Capital mit Sitz in London ist auf Investment- und Beratungsdienstleistungen spezialisiert, wobei der Fokus auf Währungsmanagement und makroökonomischem Research liegt.

Eurizon hat darüber hinaus die führende Position hinsichtlich von ESG-Fonds in Italien behauptet. Den jüngsten verfügbaren Daten von Assogestioni per Ende September zufolge lag das verwaltete Vermögen bei 7,0 Milliarden Euro (ein Plus von nahezu 24% gegenüber Ende 2018) und war über eine Palette von 30 auf dieses Thema spezialisierten Fonds verteilt.

Mit Blick auf neue Produkte wurde im vergangenen Quartal das luxemburgische Angebot an Publikumsfonds für institutionelle und Wholesale-Kunden aktualisiert und gestärkt. Darüber hinaus wurde das Angebot der Private-Banking-Abteilung ebenfalls weiter ausgebaut.

"Im Verlauf der Berichtsperiode haben sich die Anzeichen für eine Erholung der Zuflüsse bestätigt, wozu zwar auch der Aufschwung an den wichtigsten Kapitalmärkten beigetragen hat. Wichtiger waren jedoch die fortgesetzten Anstrengungen bei der Beratungsleistung durch das Vertriebsnetzwerk der Gruppe und durch Vertriebspartner sowie die enge Zusammenarbeit mit institutionellen Kunden", sagte Tommaso Corcos, CEO von Eurizon. Er fügte hinzu: "Auch die internationale Wachstumsstrategie zeigt positive und zunehmend solide Ergebnisse. Wir erhöhen unsere Auslandsinvestitionen, um die Präsenz der Marke zu stärken, aber auch, um neue Wachstumstreiber zu aktivieren, wie etwa durch die jüngste Partnerschaft mit Oval Money."

Ansprechpartner für die Medien:

GFD Finanzkommunikation: Jörg E. Jäger
Telefon: +49 (0)69 9712 47-45
E-Mail: jaeger@gfd-finanzkommunikation.de

Intesa Sanpaolo: Media Relations Wealth Management
Telefon: +39.02.87965317 - +39.0287963119
E-Mail: stampa@intesasanpaolo.com

Eurizon Capital SGR ist das Unternehmen der Asset-Management-Division der Intesa Sanpaolo Gruppe. In Europa verfügt Eurizon über die folgenden Tochtergesellschaften: Eurizon Capital S.A., ein luxemburgischer Vermögensverwalter, mit dem das Wachstum auf den internationalen Märkten entwickelt wird, Epsilon SGR, ein in Italien ansässiges Unternehmen, das auf quantitatives Portfoliomanagement spezialisiert ist. den osteuropäischen HUB bestehend aus VUB AM, einem slowakischen Vermögensverwalter, CIB IFM in Ungarn und PBZ Invest in Kroatien, und in Großbritannien die Eurizon SLJ Capital LTD (65%), ein Gemeinschaftsunternehmen mit Stephen Li Jen und Fatih Yilmaz (35%), das auf Investmentdienstleistungen und Beratung mit Schwerpunkt bei Fremdwährungsmanagement und makroökonomischem Research spezialisiert ist. Darüber hinaus ist Eurizon in Asien mit Eurizon Capital (HK) Limited präsent, einer in Hongkong ansässigen Vermögensverwaltungsgesellschaft, und mit einer Beteiligung von 49 Prozent an Penghua Fund Management, einem der führenden chinesischen Vermögensverwalter. Schließlich ist Eurizon dank der Vermarktung seiner luxemburgischen Fonds in 25 Ländern auf internationalen Märkten aktiv und verfügt über eigene Strukturen in Frankreich, Deutschland, der Schweiz und Spanien. (20.11.2019/fc/n/s)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

Uber: Fast 6000 sexuelle Übergriffe während Fahrten in den USA

LOS ANGELES (dpa-AFX) - Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat in den vergangenen zwei Jahren fast 6000 sexuelle Übergriffe gemeldet bekommen. 464 davon seien Vergewaltigungen gewesen, heißt es ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14090

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr