Europäischer Auto-Verband: Dickes Plus im September dank schwachem Vorjahr

Mittwoch, 16.10.19 08:05
Europäischer Auto-Verband: Dickes Plus im September dank schwachem Vorjahr
Bildquelle: iStock by Getty Images
BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der Autoabsatz in Europa ist dem entsprechenden Verband zufolge im September dank eines niedrigen Vorjahreswertes deutlich gestiegen. Die Zahl neu zugelassener Fahrzeuge sei um 14,5 Prozent auf 1,2 Millionen Stück gestiegen, teilte Acea am Mittwochmorgen in Brüssel mit. 2018 waren die Verkäufe vor dem Hintergrund der Einführung neuer Abgasvorschriften (WLTP) um fast ein Viertel eingebrochen.

Im September nun legten vier der fünf wichtigsten europäischen Absatzmärkte zweistellig zu. Dabei war das Plus in Deutschland mit 22,2 Prozent am deutlichsten. Auf den Plätzen folgten Spanien (+18,3%), Frankreich (+16,6%) und Italien (+13,4%). Im Brexit-geplagten Großbritannien stieg die verkaufte Stückzahl hingegen nur um 1,3 Prozent.

Unter den deutschen Produzenten glänzte der Volkswagen-Konzern (VW) mit einem Anstieg der neu zugelassenen Fahrzeuge um fast die Hälfte auf eine Viertelmillion. Der Marktanteil sprang dadurch von 15,6 auf 20,0 Prozent. Bei Daimler lag das Absatz-Plus noch bei 7,0 Prozent, während BMW sogar ein Minus von 0,1 Prozent hinnehmen musste. Opel und Vauxhall legten um 0,6 Prozent zu./he/la



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP/Mitten in Konjunktur-Abkühlung: Merkel und Scholz beim Arbeitgebertag

BERLIN (dpa-AFX) - Abwärtstrend der deutschen Wirtschaft, Debatte um eine Steuerreform, Grundrente - diese Themen dürften Schwerpunkte beim Arbeitgebertag am Dienstag in Berlin sein. Erwartet ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13665

Titel aus dieser Meldung

Datum :
11.11.19
75,03 EUR
-0,01 %
Datum :
11.11.19
53,43 EUR
-0,04 %
Datum :
11.11.19
804,00 EUR
-1,23 %
Datum :
11.11.19
181,50 EUR
-0,10 %
Datum :
11.11.19
23,97 EUR
-0,17 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr