Euroswitch: Armutsfalle deutsches Geldvermögen - ein Plädoyer für die Aktie - Fondsnews

Dienstag, 19.01.21 10:30
Euroswitch: Armutsfalle deutsches Geldvermögen - ein Plädoyer für die Aktie - Fondsnews
Bildquelle: Adobe Stock
Frankfurt am Main (www.fondscheck.de) - Die Struktur der Vermögen in Deutschland ändert sich seit vielen Jahren kaum: Deutschland ist ein Volk der Mieter und Kontensparer und nicht der Eigentümer und Investoren, so die Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

"Dominierende 75% des Geldvermögens sind in nominalen Werten angelegt, d. h. in Sparbüchern, Festgeldern und mehrheitlich in Zinspapiere investierende Lebensversicherungen. Lediglich 25% des Geldvermögens haben über Aktien, Fonds und Beteiligungen einen Bezug zu Realwerten und damit zur weltwirtschaftlichen Wertschöpfung und Inflationsschutz", stellt Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch, fest. Diese dramatische Tatsache bedarf dringender Korrekturen, wenn man sich nicht als zukünftiger Rentner auf die dauerhafte Kreditaufnahme des Staates und deren Umverteilung zu Lasten zukünftiger Generationen verlassen will. "Leider werden in Deutschland Aktien von Unternehmen, deren Produkte wir täglich wertschätzen, noch immer häufig als Spekulation betrachtet - ein teures Missverständnis", so Böckelmann.

Wer langfristig seine Kaufkraft erhalten oder vermehren will, muss sich an der Wertschöpfung der Wirtschaft beteiligen, um dadurch eine Prämie für sein Geld zu vereinnahmen. Diese Aussage wird durch den Zusammenhang von risikoloser und risikobehafteter Anlage deutlich. Die Gesamtrendite einer Geldanlage setzt sich zusammen aus dem risikolosen Zins und der Prämie für das mit einer Anlage einhergehende Risiko. "Über die letzten 100 Jahre konnten mit Aktien durchschnittlich 7,5% pro Jahr erzielt werden - diese ergeben sich aus dem durchschnittlichen risikolosen Zins von historisch 3% und einer Prämie von 4,5% für das Aktienrisiko", erklärt Böckelmann. In Zeiten eines aktuell wie langjährig erwarteten negativen risikolosen Zinses (Einlagenzins der Bundesbank/EZB -0,6%, Rendite zehnjährige Bundesanleihe -0,5%) wird deutlich, dass allein zum Erhalt des Vermögens Risiken eingegangen werden müssen.

Zwar können sich laut der aktuell veröffentlichten Umfrage des Bundesverbandes deutscher Banken gut 40% der Befragten vorstellen, zukünftig auch in Aktien zu investieren, doch angesichts der unveränderten Bevorzugung von Sparkonten und Zinspapieren bleibt es ein weiter Weg zwischen diesem Gedanken und seiner Umsetzung. Allerdings gibt Böckelmann auch zu, dass Investitionen in Aktien nach wie vor mit Risiken verbunden sind. "Wem der Einstieg oder Umgang mit Aktien zu risikoreich oder zeitaufwändig erscheint, sei ein Vermögensverwalter oder Fondsmanager empfohlen. Monatliche Sparraten sind bereits ab 25 Euro bei den meisten Aktienprodukten möglich - die oft gehörte Ausrede, Aktien seien nur was für Vermögende, trägt also nicht. Vielmehr schafft man ohne Aktien kein Vermögen", so Böckelmann.

Seit Gründung steht für die Vermögensmanagement Euroswitch bei jeder Investmententscheidung die Risikotragfähigkeit der Kunden im Vordergrund. Der ARC ALPHA Equity Story Leaders (ISIN: LU2177558678/ WKN A2P40H) konzentriert sich als Basisinvestment auf 30 globale Unternehmen, die durch die Kombination aus Qualität, Wachstumspotenzial und Bewertung überzeugen. "Die Strategie gibt es seit mehr als zehn Jahren - sie konnte langjährig den Weltaktienmarkt schlagen und auch in Marktstressphasen ihren Mehrwert unter Beweis stellen", erläutert Böckelmann. (19.01.2021/fc/n/s)



Quelle: aktiencheck




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Eher gedämpfte Stimmung - Zinssorgen belasten

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Erneut steigende Zinsen am US-Anleihemarkt sowie ein enttäuschender Arbeitsmarktbericht aus den Vereinigten Staaten hat am Mittwoch auf die Stimmung an den meisten europäischen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16176 ►

Kurssuche

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr