Facebook Aktie
WKN: A1JWVX ISIN: US30303M1027
aktueller Kurs:
200,11 EUR
Veränderung:
-0,43 EUR
Veränderung in %:
-0,21 %
weitere Analysen einblenden

Hinweis: Zählt Facebook zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt? Info...

Facebook: Der Trend bleibt intakt - Chartanalyse

Montag, 09.12.19 09:10
Facebook: Der Trend bleibt intakt - Chartanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Zürich (www.aktiencheck.de) - Facebook: Der Trend bleibt intakt - Chartanalyse

Die Aktien von Facebook (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ Ticker-Symbol: FB) entwickelten sich im Jahr 2019 unterm Strich positiv, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Allerdings werde das Bild etwas durch die Performance in den vergangenen Monaten getrübt. Anders als der Gesamtmarkt stecke der Wert seit Juli 2019 in einer Korrektur und habe bis dato keine neuen Hochs markieren können. Wichtig aus Sicht der Käufer sei der erfolgreiche Test der mittelfristig essenziellen Unterstützungszone zwischen 175,50 und 172,50 USD gewesen. Ausgehend von diesem Kursbereich seien die Aktien wieder angestiegen und hätten mit dem Überwinden des Hochs bei 198,09 USD eine mittelfristige Bodenbildung abgeschlossen.

Ausblick: Die temporäre Kursschwäche in der Vorwoche sei von den Käufern sehr gut aufgefangen worden. Nun müssten neue Hochs in Kürze folgen, um den Trend zu bestätigen.

Die Long-Szenarien: Das Zwischenhoch bei 203,80 USD stehe in den kommenden Tagen im Fokus. Würden die Aktien von Facebook über diese Marke steigen, würde das eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung seit Oktober bedeuten. Das Jahreshoch bei 208,66 USD würde in diesem positiven Szenario das nächste Ziel darstellen. Dort könnte der Wert durchaus einige Tage konsolidieren. Ein Ausbruch im Anschluss über 208,66 USD würde zwei weitere Aufwärtsziele triggern. Das erste Ziel läge bei 214,27 USD und würde ein Schließen der im Juli 2018 gerissenen Kurslücke im Chart bedeuten. Etwas darüber notiere bei 218,62 USD das bisherige Allzeithoch des Internetwerts, welches das zweite Ziel darstelle. Falle auch diese Marke den Käufern zum Opfer, wäre ein neues langfristiges Kaufsignal aktiviert.

Die Short-Szenarien: Per Tagesschlusskurs habe sich das Kursniveau zwischen 198,48 und 198,09 USD als sehr gute Unterstützungszone erwiesen. Ein Rückfall unter diesen Kursbereich dürfte zu einem Test des Vorwochentiefs bei 195,09 USD führen. Erst wenn diese Marke falle, dürfte sich die Konsolidierung des Titels in Richtung 193,10 USD ausdehnen. Dort verlaufe aktuell auch der EMA50. Wiederum darunter notiere bei 191,38 USD ein wichtiges Ausbruchsniveau der vergangenen Wochen. Unter 191,38 USD wären die positiven Ansätze im mittelfristigen Chart zunächst negiert. Weitere Verluste in Richtung des EMA200 könnten in diesem bearishen Szenario die Folge sein. (Analyse vom 09.12.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Facebook-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Facebook-Aktie:
181,20 EUR -0,21% (09.12.2019, 08:57)

XETRA-Aktienkurs Facebook-Aktie:
182,00 EUR (06.12.2019)

NASDAQ-Aktienkurs Facebook-Aktie:
201,05 USD +0,27% (06.12.2019)

ISIN Facebook-Aktie:
US30303M1027

WKN Facebook-Aktie:
A1JWVX

Ticker-Symbol Facebook-Aktie Deutschland:
FB2A

NASDAQ Ticker-Symbol Facebook-Aktie:
FB

Kurzprofil Facebook Inc.:

Facebook Inc. (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ Ticker-Symbol: FB) ist ein US-Unternehmen mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien. Der Gesellschaft gehört das soziale Netzwerk Facebook. Am 18. Mai 2012 ging Facebook an die Börse. Die Facebook-Nutzung ist für Mitglieder kostenlos, die Einnahmen bringt vor allem das Werbegeschäft. In den USA hat Facebook den größten Anteil am Markt für Bannerwerbung. Unternehmensplänen zufolge sollen künftig aber auch neue E-Commerce-Angebote in den Dienst integriert werden. (09.12.2019/ac/a/n)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

ROUNDUP: Macron und Trump streben Abmachung zu Digitalsteuer an

PARIS (dpa-AFX) - Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron strebt mit den USA einen Deal zur Digitalbesteuerung an und will damit einen drohenden Handelskonflikt vermeiden. Er habe mit seinem US-Kollegen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 54

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Nachrichtensuche

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr