Faktor Zertifikat Long auf Allianz: Potenzieller Trendwendepunkt - Zertifikateanalyse

Dienstag, 10.03.20 12:00
Fahnenmasten der Allianz Group
Bildquelle: Unternehmensbild: Allianz
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Faktor Zertifikat Long (ISIN DE000VE6XVB1 / WKN VE6XVB) von Vontobel auf den 6X Long Index (ISIN CH0429834150 / WKN A2NVVP) linked to Allianz SE (ISIN DE0008404005 / WKN 840400) vor.

Ziemlich jede Branche sei in den letzten Tagen massiv ausverkauft worden und habe sich dem Sell-Off nicht entziehen können. Auch Versicherer seien deutlich zurückgefallen, im Fall der Allianz aber zeige sich eine äußerst wichtige Unterstützung, die sogar zu einer Trendwende führen könnte.

Nach einem Verlaufshoch bei 232,60 Euro Mitte Februar seien die Märkte sichtlich ins Rutschen gekommen, die Allianz-Aktie sei in einem ersten Schritt auf den EMA 200 zurückgefallen. Dieses Niveau habe aber nur über einen Tag halten können, anschließend habe sich der Sell-Off bis auf die mittelfristig entscheidende Unterstützung um 170,00 Euro fortgesetzt. Die positiven Stabilisierungstendenzen in Asien am Dienstag könnten den heimischen Märkten aber wieder deutlichen Auftrieb verleihen und für eine merkliche Gegenbewegung sorgen. Gerade in einem volatilen Marktumfeld könnte es ratsam sein an einer Gegenbewegung mit einem konstanten Hebel zu partizipieren. Denn nicht nur im abgelaufenen Jahr habe sich die Versicherungsbranche als robust erwiesen, dieser Trend halte schon etliche Jahre an.

Aus dem Stand heraus würden sich bei der Allianz-Aktie bei einer nachhaltigen Stabilisierung erste Gewinnen bis in den Bereich von rund 180,00 Euro ableiten lassen. Sollte es gelingen das Niveau von 182,50 Euro nachhaltig zu überwinden, könnte die zum Montag gerissene Kurslücke mit einem Anstieg an 186,98 Euro geschlossen werden. Spätestens ab 195,00 Euro müssten jedoch wieder deutliche Gewinnmitnahmen einkalkuliert werden.

Wer auf dieser Wegstrecke von einem konstanten Hebel von 6,0 profitieren möchte, könne dies beispielsweise über das Faktor Zertifikat Long auf Allianz WKN VE6XVB tun. Setze sich der Ausverkauf jedoch unvermindert fort und drücke die Notierungen des größten deutschen Versicherers unter das Niveau von 170,00 Euro abwärts, sollte sich das Chartbild entsprechend weiter eintrüben und Abgaben auf die nächstgrößere Unterstützungszone bei rund 156,00 Euro sorgen. Spätestens dort sollten wieder vermehrt Kaufinteresse in Erscheinung treten und für eine temporäre Stabilisierung sorgen. (10.03.2020/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

EQS-Adhoc: IGEA disclosed its Annual Report 2019

EQS Group-Ad-hoc: IGEA Pharma N.V. / Key word(s): Annual Results IGEA disclosed its Annual Report 2019 31-May-2020 / 22:56 CET/CEST Release of an ad hoc announcement pursuant to Art. 53 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14500 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
29.05.20
162,82 EUR
-2,32 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr