Faktor-Zertifikat Long auf Exxon Mobil: Basteln Anleger an einem Kaufsignal? Zertifikateanalyse

Dienstag, 18.06.19 15:53
Faktor-Zertifikat Long auf Exxon Mobil: Basteln Anleger an einem Kaufsignal? Zertifikateanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Faktor-Zertifikat Long (ISIN DE000VN64RU2 / WKN VN64RU) von Vontobel auf die Aktie von Exxon Mobil (ISIN US30231G1022 / WKN 852549) vor.

Rohöl unterliege aktuell sehr starken Kursschwankungen, US-Ölfirmen scheine dies allerdings nur wenig anzuhaben. Am Kursverlauf von Exxon Mobil lasse sich aus technischer Sicht sogar ein möglicher Boden ableiten.

Zunächst einmal bleibe ein langfristiger Abwärtstrend in dem Wertpapier von Exxon Mobil zu nennen, der bereits seit Sommer 2016 bestehe. Dieser habe die Aktie bis auf ein Verlaufstief von 64,65 US-Dollar bis Ende Dezember abwärts geführt, was den vorläufigen Höhepunkt im Ausverkauf markiert habe. Anschließend sei zu Beginn dieses Jahres eine deutliche Erholungsbewegung gestartet und habe bis knapp an den federführenden Abwärtstrend und ein Niveau von 83,49 US-Dollar aufwärts gereicht. Ende April habe die allgemeine Marktschwäche für einen zwischengeschalteten Ausverkauf gesorgt und Kursverlust auf 71,55 US-Dollar abwärts gedrückt. Seit Anfang dieses Monats befinde sich Exxon Mobil aber wieder im Aufwind, augenscheinlich würden Investoren seit Anfang Mai sogar an einer inversen SKS-Formation basteln, die für eine technische Trendwende und weiter steigende Notierungen sorgen könnte. Allerdings bleiben noch zwei wichtige Hürde in Form der gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 auf der Oberseite zu überwinden, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de".

Um erfolgreich an einem potenziellen Kaufsignal und einer erfolgreichen Auflösung der inversen SKS-Formation als Anleger zu partizipieren, sollte erst noch ein Kurssprung mindestens über 76 US-Dollar und somit den EMA 50 auf Tagesbasis abgewartet werden. Nur so ließe sich weiteres Aufwärtspotenzial in Richtung 77,79 US-Dollar, darüber sogar an rund 80 US-Dollar ableiten. Übergeordneter Zielbereich könnte sogar die federführende Abwärtstrendlinie um 83,50 US-Dollar darstellen. Hierfür eigne sich besonders gut ein Zertifikat mit konstantem Hebel von 5,0, wie beispielsweise das Faktor-Zertifikat Long auf Exxon Mobil WKN VN64RU.

Misslinge hingegen ein nachhaltiger Ausbruch über die Triggermarke von 76 US-Dollar, sei zunächst mit einer fortgesetzten Seitwärtsbewegung bis 74 US-Dollar zu rechnen. Erst darunter dürfte es zu signifikanten Gewinnmitnahmen und Rücksetzen zurück auf rund 72 US-Dollar kommen. Ein Kursrutsch unter die Maitiefs von 71,55 US-Dollar dürfte die gesamte Erholungsbewegung seit Ende Mai infrage stellen und Abgaben sogar auf die Jahrestiefs aus Ende 2018 bei 64,65 US-Dollar hervorrufen. (18.06.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Concept Medical erhält CE-Zertifizierung für MagicTouch-Produktgruppe mit Sirolimus-Umhüllung

HOEVELAKEN (Niederlande) – Die CE-zertifizierten Produkte/Marken sind nachfolgend aufgeführt: MagicTouch – PTA (Sirolimus-umhüllter PTA-Ballonkatheter) für die periphere arterielle ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13210

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.10.19
60,86 EUR
-1,20 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr