Marktübersicht

Dax
12.990,00
0,00%
MDax
26.074,00
0,00%
BCDI
140,28
0,00%
Dow Jones
23.328,63
0,71%
TecDax
2.487,50
0,00%
Bund-Future
161,50
-0,38%
EUR-USD
1,18
-0,56%
Rohöl (WTI)
51,96
0,81%
Gold
1.280,38
-0,76%

X-FAB Silicon Foundries Aktie

Typ: Aktie
WKN: A2DNYG
ISIN: BE0974310428
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
12:37 23.09.17

Frau wird Finanzvorstand bei Halbleiterhersteller X-Fab

ERFURT (dpa-AFX) - In den Vorstand des börsennotierten Erfurter Halbleiterherstellers X-Fab zieht eine Frau ein. Alba Morganti werde ab 1. November Finanzvorstand, teilte das Unternehmen in Erfurt mit. Sie folge auf Chris Förster, der das Unternehmen zum Jahresende verlassen wolle. Morganti habe ihre berufliche Entwicklung bei einer Bank begonnen und sei seit 2001 in verschiedenen Unternehmen für die Finanzen zuständig gewesen.

Die X-Fab-Gruppe, die seit April 2017 an der Euronext in Paris notiert ist, beschäftigt etwa 3800 Mitarbeiter, darunter 770 in Erfurt und 450 in Dresden. Sie ist ein Dienstleister, der Schaltkreise im Auftrag von einigen hundert Kunden produziert. Die Schaltkreise werden beispielsweise in Autos, Industrieanlagen oder medizinischen Geräten eingesetzt./ro/DP/zb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Holding-Struktur bis 2019 geplant!
  • Chancen durch "Jamaika-Koalition"?
  • Gelingt der Sprung über die 70-Euro-Marke?
Nachrichtensuche

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.