Fresenius Aktie
WKN: 578560
ISIN: DE0005785604 Land: Deutschland
boerse.de Prädikat:
aktueller Kurs:
42,37 EUR
Veränderung:
-0,54 EUR
Veränderung in %:
-1,25 %

Top
10

162

1

BOTSI®-Trendmonitor
vom 11. Mai 2021
Fresenius auf Rang 118

weitere Analysen einblenden

Fresenius (Monatschart): Diesen Katalysator sollte man kennen! Chartanalyse

Donnerstag, 15.04.21 09:00
Außenaufnahme eines Fresenius Firmengebäudes
Bildquelle: Unternehmensbild: Fresenius
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Fresenius-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Medizinkonzerns Fresenius SE & Co. KGaA (ISIN: DE0005785604, WKN: 578560, Ticker-Symbol: FRE, NASDAQ OTC-Symbol: FSNUF) charttechnisch unter die Lupe.

Seit Mitte 2017 und dem damaligen Rekordhoch bei 80,07 EUR hätten Fresenius-Aktionäre eine ungewohnte Durststrecke erlebt. Doch nun würden sich gleich mehrere charttechnische Lichter am Ende des Tunnels identifizieren lassen: So habe der Titel auf Quartalsbasis zuletzt ein "Hammer"-Umkehrmuster ausgebildet, dem im 1. Quartal 2021 ein "doji" mit markanter Lunte gefolgt sei. Beide Candlestickmuster würden den laufenden Gezeitenwandel dokumentieren. Dazu passe, dass das Papier in den letzten 14 Monaten drei Mal auf Basis der 200-Monats-Linie (akt. bei 35,54 EUR) Unterstützung gefunden habe. Gleichzeitig überzeuge die aktuelle Indikatorenkonstellation. Während im Verlauf der Relativen Stärke (Levy) eine Bodenbildung vorliege, könne der MACD mit einem Einstiegssignal auf historisch niedrigem Niveau aufwarten. In diesem Umfeld würden die Analysten einen Spurt über den steilen Baissetrend seit Oktober 2018 (akt. bei 39,02 EUR) als Buy-Trigger auf der Oberseite definieren. Gelinge der Befreiungsschlag, winke mittelfristig eine Erholung bis in den Bereich des Hochs von Juni 2020 (46,51 EUR) bzw. der 38-Monats-Glättung (akt. bei 47,28 EUR). Als Absicherung auf der Unterseite sei indes der o. g. langfristige Durchschnitt der letzten 200 Monate prädestiniert, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 15.04.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Fresenius-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Fresenius-Aktie:
38,605 EUR -0,17% (15.04.2021, 08:54)

XETRA-Aktienkurs Fresenius-Aktie:
38,635 EUR -1,37% (14.04.2021, 17:35)

ISIN Fresenius-Aktie:
DE0005785604

WKN Fresenius-Aktie:
578560

Ticker-Symbol Fresenius-Aktie:
FRE

NASDAQ OTC-Ticker-Symbol Fresenius-Aktie:
FSNUF

Kurzprofil Fresenius SE & Co. KGaA:

Die Fresenius SE & Co. KGaA (ISIN: DE0005785604, WKN: 578560, Ticker-Symbol: FRE, NASDAQ OTC-Symbol: FSNUF) ist ein weltweit tätiger Gesundheitskonzern mit Produkten und Dienstleistungen für die Dialyse, das Krankenhaus und die ambulante Versorgung. Zur Fresenius-Gruppe gehören vier eigenständig agierende Unternehmensbereiche, die Marktführer in Wachstumsbereichen des Gesundheitssektors sind: Fresenius Medical Care (weltweit führend bei der Behandlung von chronischem Nierenversagen), Fresenius Helios (Europas größte private Kliniken-Gruppe), Fresenius Kabi (bietet lebensnotwendige Medikamente, Medizinprodukte und Dienstleistungen für kritisch und chronisch Kranke) und Fresenius Vamed (spezialisiert auf das Projekt- und Managementgeschäft von Gesundheitseinrichtungen). (15.04.2021/ac/a/d)



Quelle: aktiencheck


Fresenius Aktie Chart Profichart

Chart

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr