Marktübersicht

Dax
13.015,00
0,19%
MDax
26.064,00
0,09%
BCDI
140,36
-0,08%
Dow Jones
23.234,00
0,26%
TecDax
2.503,50
0,23%
Bund-Future
161,60
-0,32%
EUR-USD
1,18
-0,40%
Rohöl (WTI)
51,42
-0,23%
Gold
1.280,59
-0,74%
05:21 22.09.17

Friedensforscher: Trumps Kritik an Atomabkommen dient Maßregelung

BERLIN (dpa-AFX) - Die Drohung des US-Präsidenten Donald Trump mit einem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran hat nach Einschätzung des Friedensforschers Götz Neuneck auch machtpolitische Gründe. Es gehe Trump darum, den Iran als aufstrebende Mittelmacht zu maßregeln, etwa für dessen Verhalten im Krieg in Syrien oder wegen des Eingreifens im Jemen, sagte der Professor am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik der Universität Hamburg der "Heilbronner Stimme" (Freitag). "Er vermischt damit verschiedene Politikfelder. Das würde in letzter Konsequenz zu einem Ende jeglicher internationaler Verträge führen", warnte Neuneck.

Aus europäischer Sicht sei der Deal mit dem Iran ein sehr gutes Abkommen, "weil damit Zeit gewonnen wird, Iran an der Entwicklung von Atomwaffen wirkungsvoll zu hindern", sagte er. Für ein Aufkündigen des Atomabkommens finde Trump womöglich juristisch einen Weg. Dafür gebe es aber keine Gründe. "Die anderen Vertragspartner sollten dem Druck nicht nachgeben und an dem Vertrag festhalten", sagte Neuneck. Ändere Trump seine Rhetorik nicht, "setzt er sich zu Recht dem Vorwurf der Kriegstreiberei aus und die USA verlieren an Glaubwürdigkeit".

Am Mittwochabend hatten die USA bei einem Außenministertreffen am Rande der Sicherheitskonferenz in New York deutlich gemacht, dass sie das mühsam ausgehandelte Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe nicht für ausreichend halten.

Die US-Regierung muss dem Kongress alle 90 Tage lang mitteilen, ob der Iran die Bedingungen des Abkommen erfüllt. Die nächste Frist läuft am 15. Oktober ab. Sollte Trump Teheran eine Nicht-Erfüllung bescheinigen, hätte der Kongress 60 Tage Zeit darüber zu entscheiden, ob die ausgesetzten Sanktionen wieder in Kraft treten sollen. Das käme einem Ausstieg aus dem Abkommen gleich./cn/DP/zb



Quelle: dpa


News und Analysen

10:31 Uhr OTS: Sky Deutschland / Wegweisendes Design: Sky+ Pro mit German Design Award ...
10:28 Uhr Experten haben entschieden: Die 3 Dax-Favoriten 2018
10:25 Uhr Rimini Street baut Investitionen und Geschäftstätigkeit in Europa aus
10:22 Uhr ROUNDUP: Daimler von Sonderkosten gebremst - Kronzeugenantrag im Kartellverdacht
10:19 Uhr ROUNDUP: Metro wächst im Großhandel - Währungseffekte bremsen
10:18 Uhr UBS: ArcelorMittal SA "buy"
10:17 Uhr ROUNDUP: Volvo profitiert von Lkw-Nachfrage - Gewinn verdoppelt
10:15 Uhr DGAP-Adhoc: Aggregate Holdings S.A. plant Aufstockung der bestehenden 5,0 % Anleihe 2016/2021 (deutsch)
10:08 Uhr ROUNDUP: Software AG von Abo-Zahlmodell und Euro gebremst
10:05 Uhr ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax steigt wieder über 13000 Punkte
10:05 Uhr Hermann Kutzer – Aktienmärkte – Jahresend-Rallye ist nicht das Ende der Rallye
10:03 Uhr OTS: Bain & Company / Bain-Studie zu Produkteinführungen in der ...
10:02 Uhr Edgewater Networks kündigt SD-WAN-Optimierung für BroadSoft-Plattformen an
10:00 Uhr DGAP-WpÜG: Pflichtangebot; DE0005013007
10:00 Uhr Kreise: Powell und Taylor mit besten Chancen für Chefposten bei der Fed
09:55 Uhr IRW-News: Marapharm Ventures Inc.: Aktionäre von Marapharm Ventures Inc. an der Canadian Securities...
09:53 Uhr OTS: Germany Trade and Invest / Erste Bewährungsprobe für Macri-Regierung / ...
09:50 Uhr Juncker fordert mehr Details für Brexit-Verhandlungen
09:49 Uhr Letzte Autofabrik in Australien schließt
09:45 Uhr DGAP-News: RIB Software SE (RIB) unterzeichnet einen Phase-II-Auftrag (Nr. 28 / 2017) mit einem...
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8144

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Holding-Struktur bis 2019 geplant!
  • Chancen durch "Jamaika-Koalition"?
  • Gelingt der Sprung über die 70-Euro-Marke?

Volltextsuche


Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.