Marktübersicht

Dax
12.555,50
0,57%
MDax
26.440,00
0,43%
BCDI
133,97
0,00%
Dow Jones
25.309,99
1,39%
TecDax
2.616,75
1,39%
Bund-Future
159,53
0,54%
EUR-USD
1,23
-0,28%
Rohöl (WTI)
63,54
1,45%
Gold
1.328,83
-0,25%
12:04 23.09.17

Gabriel: Merkel und Schäuble machen Verteidigungspolitik nach Trumps Vorbild

BERLIN (dpa-AFX) - Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) eine Politik der Aufrüstung vorgeworfen. "Merkel und Schäuble machen Politik nach dem Vorbild Trumps", sagte Gabriel der "Huffington Post". Er bezog sich dabei auf die Forderung von US-Präsident Donald Trump, die Verteidigungsausgaben auf zwei Prozent der Wirtschaftsleistung zu erhöhen.

Es gebe kein vereinbartes Ziel der Nato-Staaten, wie viel jedes einzelne Mitglied konkret aufrüsten müsse, sagte Gabriel unmittelbar vor der Bundestagswahl am Sonntag. "Trump hat dieses Zwei-Prozent-Ziel nur so oft wiederholt, dass es nun alle glauben."

Der SPD-Politiker kritisierte, dass im Haushaltsentwurf Schäubles ein Anstieg der Rüstungsausgaben um 14 Prozent vorgesehen sei, die Entwicklungshilfe jedoch nur um 1,4 Prozent steigen soll. "Das ist die falsche Richtung. Deutschland ist die Stimme für Frieden und Abrüstung und nicht der europäische Ableger der trumpschen Rüstungspolitik."/tl/DP/zb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

18:23 Uhr MOBIL-MESSE: Samsung zeigt neue Smartphone-Oberklasse
17:49 Uhr ROUNDUP: Neuer Daimler-Großaktionär Geely verspricht langfristiges Engagement
17:47 Uhr Neue Nafta-Verhandlungsrunde begonnen - Mexiko optimistisch
17:18 Uhr WDH/MOBIL-MESSE: Nokia-Hersteller geht in die Offensive mit neuen Smartphones
17:16 Uhr 'FT': Fiat Chrysler beerdigt Diesel-Pkw bis zum Jahr 2022
17:10 Uhr MOBIL-MESSE: Nokia-Hersteller HMD geht in die Offensive mit neuen Smartphones
16:56 Uhr Kreise: Griechenlands Geldgeber starten letzte Prüfungsrunde in Athen
16:05 Uhr Nach Geely-Einstieg: Daimler und BAIC bauen Mercedes-Produktion in China aus
15:44 Uhr ROUNDUP: Beamtenbund fordert Trendwende für Gehälter im öffentlichen Dienst
15:12 Uhr Kälte bringt Gazprom Exportrekord
15:08 Uhr Presse: Zahl der Leiharbeiter in Deutschland gestiegen
14:59 Uhr Autonome verwüsten Eingang des Pharma-Unternehmens Novartis in Athen
14:55 Uhr Nahles strebt gutes Ergebnis für GroKo bei Mitgliederbefragung an
14:54 Uhr Arbeitgeberpräsident: CDU muss wirtschaftsfreundlicher werden
14:52 Uhr Britische Labour-Partei befürwortet Zollunion mit EU nach Brexit
14:51 Uhr ROUNDUP: Merkel bindet Kritiker Spahn als Gesundheitsminister in Kabinett ein
14:50 Uhr De Maizière skeptisch über Erweiterung des Innenministeriums
14:48 Uhr Gegenwind für US-Waffenlobby: Firmen kappen Verbindung zur NRA
14:46 Uhr Kühnert hält bei Nein zur GroKo Minderheitsregierung für möglich
14:43 Uhr Huawei zeigt in Barcelona neue Tablets statt Smartphone-Topmodell
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8543

Titel aus dieser Meldung

0,04%
0,00%

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Per Saldo 82% Kursverlust seit 2008!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!?
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Volltextsuche

Nachrichtensuche

Dax-Aktien: Gewinner und Verlierer 2017

Platz: 30
Unternehmen: ProSiebenSat.1
Von 36,59 auf 28,73 Euro
Performance: -21,47%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier kostenfrei anfordern können...

Einführung in die Börsenzyklen

Einführung in die Börsenzyklen
Die Kenntnis der Börsenzyklen ist eine mächtige Waffe im Arsenal eines jeden Anlegers oder Analysten. Das vielleicht bekannteste Börsensprichwort überhaupt „Sell in May and go away“ basiert beispielsweise auf den Börsenzyklen. Im neuen boerse.de-Wissensbereich stellen wir Ihnen die Börsenzyklen vor.
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr