Gewitter sorgen für mehr Nachtflüge am Frankfurter Flughafen

Freitag, 21.06.19 13:35
Gewitter sorgen für mehr Nachtflüge am Frankfurter Flughafen
Bildquelle: iStock by Getty Images
FRANKFURT/WIESBADEN (dpa-AFX) - Gewitter haben am Donnerstagabend zu Verzögerungen und zahlreichen Nachtflügen am Frankfurter Flughafen geführt. Wegen der Unwetter mussten die Sicherheitsabstände zwischen den Flugzeugen bei An- und Abflügen erhöht werden, teilte das hessische Wirtschaftsministerium am Freitag in Wiesbaden mit.

Am Frankfurter Flughafen sei es zu "erheblichen Verzögerungen" gekommen, so dass 30 Maschinen erst nach 23 Uhr abheben konnten. Die Abfertigung habe zweimal eingestellt werden müssen, hieß es. Kurz vor Mitternacht seien die Starts und Landungen aber erledigt gewesen.

Am Frankfurter Flughafen gilt zwischen 23 Uhr und 5 Uhr morgens ein Verbot für geplante Flüge. Maschinen dürfen dort noch bis Mitternacht landen, sofern sich die Verzögerung nicht aus der Flugplangestaltung ergibt. Starts sind noch bis 24 Uhr mit Einzelgenehmigung erlaubt./als/DP/men



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Pioneer Natural Resources to Webcast Presentation at the Barclays CEO Energy-Power Conference

DALLAS – Pioneer Natural Resources Company (NYSE:PXD) today announced that President and CEO Scott Sheffield will present at the Barclays CEO Energy-Power Conference on Wednesday, September ...weiterlesen

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.08.19
74,02 EUR
-1,15 %
Datum :
20.08.19
13,07 EUR
-1,62 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr