Global Fashion Group noch optimistischer - Bisher starkes Quartal

Mittwoch, 11.11.20 19:56
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der Online-Modehändler Global Fashion Group (GFG) blickt nach einem bisher stark verlaufenen vierten Quartal optimistischer auf das Gesamtjahr. Der Nettowarenwert dürfte 2020 währungsbereinigt um 25 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro steigen, teilte die auf Schwellenländer ausgerichtete Beteiligung des Berliner Startup-Investors Rocket Internet am Mittwochabend in Luxemburg mit. Zuvor hatte GFG mit plus 23 Prozent gerechnet.

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben ...

Beim Umsatz geht GFG weiter von 1,3 Milliarden Euro und damit von Erlösen in etwa auf Vorjahresniveau aus. Operativ will der Online-Modehändler auf bereinigter Basis mindestens zehn Millionen Euro Gewinn einfahren. Bisher hatte es nur geheißen, dass die Gewinnzone erreicht werde.

Bei Anlegern kamen die Neuigkeiten gut an. Der Aktienkurs von GFG legte auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um vier Prozent zu.

Das Zahlenwerk zum dritten Quartal wird GFG wie geplant am Donnerstag vorlegen./he/bek



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

Pressestimme: 'Mittelbayerische Zeitung' (Regensburg) zu Fußball-EM 2020

REGENSBURG (dpa-AFX) - Die "Mittelbayerische Zeitung" zur Fußball-EM 2020:"2012 ersann Michel Platini den kühnen Plan, pünktlich zum 60. Jubiläum des Wettbewerbs eine Art Fußball-Schengenraum ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15701 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.01.21
24,18 EUR
0,67 %
Datum :
23.01.21
12,90 EUR
0,08 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr