GlobalWafers will MDax-Konzern Siltronic für 3,75 Milliarden Euro kaufen

Sonntag, 29.11.20 19:18
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
MÜNCHNEN (dpa-AFX) - Der Hersteller von Halbleiterwafern für die Chipindustrie Siltronic soll vom taiwanischen Konkurrenten GlobalWafers übernommen werden. Die Gespräche über eine Offerte der Taiwaner in Höhe von 125 Euro je Aktie stehen kurz vor dem Abschluss, wie die Beteiligung von Wacker Chemie am Sonntag in München mitteilte. Bei diesem Preis wird Siltronic mit 3,75 Milliarden Euro bewertet.

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben ...

Der Angebotspreis entspreche einer Prämie von 48 Prozent gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittskurs der letzten 90 Tage. In den vergangenen Tagen hatten die im MDax notierten Aktien allerdings kräftig zugelegt: Am Freitag hatten sie mit 113,55 Euro geschlossen.

Zusätzlich sollen die Aktionäre - voraussichtlich noch vor Abschluss der Transaktion - für 2020 eine Dividende in Höhe von circa 2 Euro je Aktie erhalten. Der Großaktionär Wacker Chemie hält den Angebotspreis für "attraktiv und angemessen und steht kurz vor dem Verkauf seiner Anteile./mis/zb



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

EQS-Adhoc: Key Figures 15.01.2021

EQS Group-Ad-hoc: HBM Healthcare Investments AG / Key word(s): Monthly Figures Key Figures 15.01.2021 18-Jan-2021 / 17:51 CET/CEST Release of an ad hoc announcement ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15665 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.01.21
119,40 EUR
0,08 %
Datum :
18.01.21
138,40 EUR
-0,50 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr