Grenke: Wirtschaftsprüfer bestätigen Bankguthaben

Montag, 05.10.20 16:07
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
BADEN-BADEN (dpa-AFX) - Der nach Vorwürfen der Bilanzmanipulation unter Druck stehende Leasing-Spezialist Grenke sieht sich in einem wesentlichen Punkt entlastet. Der Wirtschaftsprüfer KPMG habe die Bestätigungen für den weit überwiegenden Teil der Bankguthaben erhalten, teilte der MDax -Konzern am Montag mit.

"Im Detail hat die KPMG die Bankbestätigungen der Bankguthaben für 98,5 Prozent zum 30. Juni 2020 (1,06 Milliarden Euro) und für 98,6 Prozent der Bankguthaben zum 15. September 2020 (0,96 Milliarden Euro) erhalten", hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die noch ausstehenden Bankbestätigungen erwarte man bis Mitte Oktober.

Der Leasing-Spezialist aus Baden-Baden steht nach Vorwürfen der Investorengruppe Viceroy Research schwer unter Druck. Hinter den umstrittenen Investoren steht der Brite Fraser Perring, der sich bereits mit dem inzwischen insolventen Zahlungsabwickler Wirecard angelegt hatte. Ein zentraler Vorwurf lautete, dass Geldbestände Grenkes zu hoch ausgewiesen seien und ein bedeutender Teil der liquiden Mittel nicht existiere. Grenke hatte dies zurückgewiesen und bereits auf Kontensalden bei der Bundesbank verwiesen sowie den bestehenden Abschlussprüfer KPMG mit einem Sondergutachten beauftragt.

Nach den Vorwürfen und der Attacke des Leerverkäufers Mitte September war die Grenke-Aktie auf ein Sechsjahrestief eingebrochen. Trotz mehrerer Dementi durch den MDax-Konzern hatten sie sich nur leicht erholt. Nach der aktuellen Grenke-Mitteilung vom Montag machten die Papiere einen deutlichen Sprung nach oben./ssc/fba/DP/knd



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Google-Mutter Alphabet steigert Gewinn Musk liefert Rekordzahlen Unilever wächst wieder deutlich
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

INDEX-MONITOR/ROUNDUP: Deutsche Börse stockt Dax auf 40 Mitglieder auf

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Börse verschärft nach dem Wirecard-Skandal und der Kritik an der Aufnahme von Delivery Hero in den Dax ihre Indexregeln. Die umfassendsten Änderungen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15306 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
24.11.20
29.088,48
0,31 %
Datum :
24.11.20
0,53 EUR
-6,28 %
Datum :
24.11.20
39,28 EUR
2,13 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr