Grüne verlangen Regierungserklärung von Merkel

Freitag, 22.01.21 06:10
Grüne verlangen Regierungserklärung von Merkel
Bildquelle: Adobe Stock
BERLIN (dpa-AFX) - Die Grünen-Fraktion verlangt eine Regierungserklärung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). "Wir erwarten, dass sich die Bundeskanzlerin in der nächsten Sitzungswoche im Parlament zur Corona-Pandemie erklärt", sagte die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin Britta Haßelmann der Deutschen Presse-Agentur.

Diese Aktien sollten Sie jetzt im Depot haben ...

Es soll am kommenden Donnerstag um 9 Uhr tatsächlich eine Regierungserklärung geben, bei der sich allerdings Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zum Jahreswirtschaftsbericht äußern soll.

"Es kann nicht sein, dass sie Peter Altmaier in der Regierungserklärung vorschickt, während die Kanzlerin selbst in die Bundespressekonferenz geht", erklärte Haßelmann. Merkel hatte sich am Donnerstag in der Bundespressekonferenz, also vor Hauptstadtjournalisten, Fragen vor allem zur Corona-Politik der Regierung gestellt. "Wir erwarten, dass Angela Merkel ihre Politik den Abgeordneten erläutert und haben die Bundeskanzlerin deshalb zu einer Regierungserklärung aufgefordert", sagte Haßelmann./hrz/DP/stk



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

POLITIK: 'Kölner Stadt-Anzeiger' zu China/Europa

KÖLN (dpa-AFX) - "Kölner Stadt-Anzeiger' zu China/Europa:"Im zweiten Corona-Jahr könnte es China gelingen, endgültig zu einer Weltmacht zu werden. Das ist eine gewaltige Herausforderung, auf ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16176 ►

Kurssuche

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr