HES mit Sitz in Singapur veröffentlicht Pläne für regionales Passagierflugzeug mit Wasserstoff-Elektroantrieb

Dienstag, 02.10.18 12:44
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
SINGAPUR und PARIS –

Nach 12-jähriger Entwicklung eines Wasserstoffantriebssystems für kleine unbemannte Luftfahrzeuge stellt HES Energy Systems heute seine Pläne für Element One vor, das weltweit erste regionale Passagierflugzeug mit Wasserstoff-Elektroantrieb.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20181002005480/de/

ELEMENT ONE is a zero-emission, long-range electric aircraft powered by distributed hydrogen-electri ...

ELEMENT ONE is a zero-emission, long-range electric aircraft powered by distributed hydrogen-electric propulsion. (Photo: Business Wire) (Photo: Business Wire)

Hundert Jahre nach dem Beginn des kommerziellen Luftverkehrs arbeitet HES mit diversen Partnern zusammen, um eine neue Form der Luftverkehrsmobilität vorzubereiten: leise und kohlenstoffemissionsfrei, individuell, auf Anfrage, dezentralisiert und wirtschaftlich, auch für ländliche Gemeinden.

Als kohlenstoffemissionsfreies Luftfahrzeug kombiniert Element One die ultraleichten Wasserstoff-Brennstoffzelltechnologien von HES mit einem verteilten Elektroantrieb für Flugzeuge. Praktisch ohne Abänderung seines derzeitigen Systems in Drohnengröße ermöglicht das verteilte System von HES eine Modulbauweise und erhöhte Sicherheit durch mehrfache Systemredundanzen.

Element One wurde für die Beförderung von 4 Passagieren über eine Strecke von 500 km bis 5000 km konzipiert, abhängig davon, ob der Wasserstoff in gasförmiger oder flüssiger Form im Tank ist. Diese Leistung liegt um mehrere Größenordnungen höher als alle bisherigen Versuche mit Flugzeugen mit Elektroakku. Darum eröffnen sich hier neue Flugstrecken zwischen kleineren Städten und ländlichen Gebieten, die ein bestehendes dichtes Netz von kleinen Flughäfen und Flugplätzen aufweisen.

Das ursprünglich in Singapur beheimatete Unternehmen HES hat im vergangenen Jahr mit einer Reihe wachstumsstarker Startups und KMU in Frankreich zusammengearbeitet, um diverse Standorte zu erkunden, wo seine Vision für Element One verwirklicht werden könnte, darunter auch Aerospace Valley, das globale FuE-Zentrum in Sachen Flugverkehr in Toulouse. Das Mutterunternehmen, H3 Dynamics, ist ein Symbol der zunehmenden technologischen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern im Rahmen des 2018 Year of Innovation.

Der vielversprechende Wasserstoff-Elektroantrieb könnte die Zukunft des Luftverkehrs gestalten. „Mit der ultraleichten Wasserstoffenergiespeicherung von HES in einem verteilten Antriebssystem ist es jetzt möglich, die Grenzen des Elektroakku-Flugs zu überwinden“, so Taras Wankewycz, Gründer von HES. „Das Design von Element One ebnet den Weg für erneuerbaren Wasserstoff als Langstreckenbrennstoff für den Luftverkehr mit Elektroantrieb.“

Das Auftanken von Element One dauert nicht mehr als 10 Minuten, denn dabei kommt ein automatisiertes Maschinenhaus-Austauschsystem mit AGV und automatisierten Lagerbetriebsvorgängen zum Einsatz, wie sie bereits bei Amazon und Alibaba verwendet werden.

In der vergangenen Woche gab HES Pläne für die Verbindung von Wasserstofferzeugung vor Ort mit unbemannten Luftfahrzeugen mit Brennstoffzellantrieb über ein Netz von Wasserstoff-fähigen Flughäfen bekannt, die der Vorbereitung auf ein Elektroflugzeug größeren Maßstabs, wie Element One, dienen sollte. HES führt nun Gespräche mit Wasserstofferzeugern in industriellem Maßsstab, um energieeffiziente Auftanksysteme zu erkunden, bei denen lokal erzeugte erneuerbare Sonnen- oder Windenergie zum Einsatz kommt.

Um neue Geschäftsmodelle zu erkunden, die Element One in neue Reisesegmenten positionieren könnten, hat HES seinen Fahrplan zu emissionsfreiem Flugverkehr mit Wingly ausgerichtet, einem französischen Startup-Unternehmen, das Dienstleistungen für gemeinsame Flugzeugnutzung für dezentralisierten und regionalen Luftverkehr anbietet: „Wir haben die Millionen von Zielortsuchen analysiert, die auf unserer Plattform von der Gemeinschaft von 200.000 Piloten und Passagieren durchgeführt wurden, und können bestätigen, dass eine enorme Nachfrage nach interregionalem Verkehr zwischen Sekundärstädten besteht“, erläuterte Emeric de Waziers, CEO von Wingly. „Wenn wir autonome emissionsfreie Flugzeuge, wie Element One, digitale gemeinschaftsbasierte Plattformen, wie Wingly, und das bestehende dichte Netz von Flugplätzen miteinander kombinieren, dann können wir das bestehende Paradigma verändern. Frankreich allein besitzt ein Netz von mehr als 450 Flugplätzen, wobei nur zehn Prozent davon durch reguläre Fluggesellschaften verbunden sind. Wir werden einfach die verbleibenden 90 Prozent anbinden.“

HES verfolgt das Ziel, den ersten Flugzeugprototyp bis 2025 fertigzustellen und baut zurzeit ein technisches und kommerzielles Konsortium aus dem Umfeld der Luftfahrt und der Wasserstoffbranche auf.

Über HES Energy Systems (Singapur)

HES Energy Systems spezialisiert sich auf die Entwicklung leistungsstarker Brennstoffzellsysteme, um die Reichweite autonomer Luftfahrzeuge zu vergrößern. HES ist seit 2009 in Singapur präsent und ist mittlerweile ein weltweit führender Entwickler ultraleichter Brennstoffzellen und Wasserstoffenergiespeichersysteme geworden. HES erhält seit über 12 Jahren Aufträge von Tier-One-Herstellern unbemannter Systeme sowie von führenden Luftfahrtinstituten aus der ganzen Welt und hat daher ein breites Spektrum an Wasserstoffspeicheransätzen entwickelt, um die Grenzen der an Bord befindlichen, netzfernen oder portablen Energie weiter auszudehnen. Seine Muttergesellschaft H3 Dynamics wird vom japanischen Unternehmen SPARX als Vertreter des Toyota Mirai Creation Fund, ACA-Partnern und der Capital Management Group unterstützt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Quelle: Business Wire




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Google-Mutter Alphabet steigert Gewinn Musk liefert Rekordzahlen Unilever wächst wieder deutlich Sartorius wird noch etwas optimistischer Sagrotan-Hersteller Reckitt Benckiser wächst weiter rasant
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

DGAP-NVR: TLG IMMOBILIEN AG: Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

DGAP Gesamtstimmrechtsmitteilung: TLG IMMOBILIEN AG / Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte TLG IMMOBILIEN AG: Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15181 ►

Kurssuche

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr