HSBC schickt drei ETFs an den Start

Donnerstag, 28.01.10 15:09
HSBC schickt drei ETFs an den Start
Bildquelle: fotolia.com

Wien (aktiencheck.de AG) - Ab sofort bietet HSBC Global Asset Management (Deutschland) GmbH drei börsennotierte Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETF) am deutschen Markt zum Vertrieb an: den HSBC FTSE 100 ETF (ISIN IE00B42TW061/ WKN A0N9WS), den HSBC DJ EURO STOXX 50 ETF (ISIN IE00B4K6B022/ WKN A0YF4H) und den HSBC CAC 40 ETF (ISIN IE00B4L49M32/ WKN A0YF4G), so die Experten von "FONDS professionell".Die neuen ETF-Produkte würden jeweils die Kursentwicklung eines großen europäischen Aktienindex nachbilden: Den britischen Leitindex HSBC FTSE 100 mit den umsatzstärksten Unternehmen der Londoner Börse, den DJ EURO STOXX 50 mit den großen Unternehmen der Eurozone sowie den französischen Leitindex CAC 40, der die 40 führenden Aktiengesellschaften aus Frankreich umfasse."Ein Hauptvorteil der ETFs ist ihre transparente Struktur - kombiniert mit ihrer leichten Handelbarkeit und Liquidität aufgrund der Börsennotierung", erkläre Heiner Weber, Mitglied der Geschäftsführung von HSBC Global Asset Management (Deutschland) GmbH. Denn das Anlageziel der Fonds sei, im selben Verhältnis wie im jeweiligen Index in Wertpapiere zu investieren. Das heiße allerdings gleichzeitig: Die Entwicklung der Indexschwergewichte könne die ETFs, ebenso wie die jeweiligen Marktbarometer, stark beeinflussen. Und die ETFs seien denselben Marktrisiken ausgesetzt wie die Basisindices, etwa Konjunkturschwankungen oder politischen Veränderungen. Nichtsdestotrotz würden diese Produkte Gelegenheit bieten, auf einfache Weise einen ganzen Markt abzubilden - und das vergleichsweise günstig.Auch die drei neuen ETFs würden sich durch niedrige Kosten auszeichnen, wie es in eigener Sache heiße: Die Gesamtkostenquote betrage beim HSBC DJ EURO STOXX 50 ETF 0,15 Prozent per annum des Nettoinventarwertes des Fonds, beim HSBC CAC 40 ETF seien es 0,25 Prozent per annum und beim HSBC FTSE 100 ETF 0,35 Prozent per annum. Basiswährung des letztgenannten Fonds sei das Britische Pfund, sodass hier auch die Währungsentwicklung gegenüber dem Euro zu beachten sei.Der Markt für die preiswerten, transparenten und jederzeit zum aktuellen Wert handelbaren Indexfonds sei zuletzt stark gewachsen, wie auch eine Studie von Kommalpha vom November 2009 belege. "Der ETF-Markt besitzt noch enormes Wachstumspotenzial, und zwar neben dem institutionellen auch im privaten Bereich", sei Weber überzeugt. Letzteres unterstreiche auch eine jüngst von der Feri EuroRating Services AG durchgeführte Umfrage unter rund 600 privaten Anlegern. Gut 45 Prozent der Befragten hätten dort angegeben, den Anteil von Indexfonds an ihren Anlageportfolios innerhalb der nächsten drei Jahre erhöhen zu wollen.HSBC Global Asset Management rechne damit, dass der ETF-Markt in Europa weiter wachsen werde. Während auf ETFs in den USA bereits ein Anteil von sechs Prozent des Investmentfondsmarktes entfalle (Quelle: ICI, Mai 2009), seien dies in Europa erst zwei Prozent (EFAMA/BGI, Mai 2009) - hier stecke Potenzial.Geplant sei, das bestehende Angebot an Investmentlösungen durch eine Palette an ETFs auszubauen und so der steigenden Nachfrage von institutionellen und privaten Investoren sowie aus dem Wealth Management zu begegnen.Der HSBC FTSE 100 ETF und der HSBC DJ EURO STOXX 50 ETF seien seit August 2009 bereits an der Londoner Börse notiert, im Dezember sei das Listing des HSBC CAC 40 ETF an der NYSE Euronext in Paris gefolgt. In Asien sei HSBC bereits seit längerer Zeit im ETF-Markt aktiv: Hier verwalte die Hang Seng Bank, an der HSBC die Mehrheit halte, gemeinsam mit HSBC Global Asset Management in Hongkong knapp acht Prozent des gesamten ETF-Vermögens dieser Region. Neben dem Ausbau des asiatischen und europäischen Geschäftes plane HSBC mittelfristig auch neue Aktivitäten in Lateinamerika und im Mittleren Osten. (28.01.2010/fc/n/n)



Quelle: ac


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

Defensiv-Champions auf der Überholspur!

2019 dürften viele Defensiv-Champions aus dem boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI®) bzw. dem BCDI®-Aktienfonds zur Bestform auflaufen. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10484