Handwerksverband: Beschlüsse gehen nicht weit genug

Donnerstag, 04.03.21 04:58
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
BERLIN (dpa-AFX) - Die in der Ministerpräsidentenkonferenz vereinbarten Lockerungspläne in der Corona-Pandemie gehen dem Zentralverband des Deutschen Handwerks nicht weit genug. "Die Bund-Länder-Beschlüsse bringen für viele unserer von Schließungen betroffenen Betriebe nicht die erhoffte Öffnungsoption schon in nächster Zeit", sagte Präsident Hans Peter Wollseifer in der Nacht zum Donnerstag. Bei dem Treffen sei "deutlich mehr drin gewesen". Um ein Betriebesterben "auf breiter Front" zu verhindern, müsse wirtschaftliches Leben schnellstens wieder ermöglicht werden, sofern dies epidemiologisch vertretbar ist. Wollseifer kritisierte insbesondere die "Fixiertheit allein auf Inzidenzwerte", die fehlende Berücksichtigung der Hygienekonzepte in den Betrieben und das schleppende Impftempo./dhu/DP/zb





Quelle: dpa-AFX


Kurssuche

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr