Henkel VZ Downgrade

Freitag, 08.05.09 12:12
Henkel VZ Downgrade
Bildquelle: fotolia.com
Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Independent Research, Zafer Rüzgar, stuft die Henkel-Aktie (ISIN DE0006048432/ WKN 604843, VZ) von "akkumulieren" auf "reduzieren" zurück.Der Konzern habe seine Zahlen für das erste Quartal 2009 veröffentlicht. Nachdem Henkel Anfang April Eckdaten genannt habe, seien ein Umsatz von 3,25 Mrd. Euro und ein EBIT von 218 Mio. Euro bereits bekannt gewesen.Insgesamt seien die Q1'2009-Zahlen ohne Überraschungen ausgefallen. Wie erwartet habe die Klebstoff-Sparte eine schwache Entwicklung aufgewiesen. Das Management rechne jedoch in Q2'2009 mit einer leichten Verbesserung gegenüber Q1'2009.Nach der jüngsten Kurserholung sei das weitere Kurspotenzial des DAX-Papiers vorerst ausgeschöpft.Die Analysten von Independent Research votieren bei einem Kursziel von 21 Euro nunmehr mit "reduzieren" für die Henkel-Aktie. (Analyse vom 08.05.2009) (08.05.2009/ac/a/d)

Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

DGAP-Stimmrechte: Deutsche Bank AG (deutsch)

Deutsche Bank AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: Deutsche Bank AG Deutsche Bank AG: Veröffentlichung gemäß ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14757

Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.01.20
93,78 EUR
-0,59 %
Datum :
23.01.20
86,05 EUR
-0,58 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr