HHLA Aktie
WKN: A0S848 ISIN: DE000A0S8488
aktueller Kurs:
19,18 EUR
Veränderung:
-0,00 EUR
Veränderung in %:
-0,02 %
weitere Analysen einblenden

HHLA-Aktie: Wer hätte das gedacht?

Freitag, 22.03.19 15:37
 HHLA-Aktie: Wer hätte das gedacht?
Bildquelle: iStock by Getty Images
Anleger verloren mit HHLA-Aktien seit 2009 insgesamt -26,8% ihres angelegten Kapitals. Damit beläuft sich der jährliche Kursverlust auf durchschnittlich -3,1%. Ein Investment in Höhe von 10.000 Euro wäre damit auf 7.323 Euro geschrumpft. Parallel dazu ist das Anlage-Risiko angesichts der Verlust-Ratio* von 2,96 als hoch zu klassifizieren. Dementsprechend qualifiziert sich das HHLA-Papier nach den strengen Regeln im boerse.de-Aktienbrief nicht als Champion denn:

Champions-Aktien verzeichnen seit mindestens zehn Jahren höhere und kontinuierlichere Kursaufschläge bei deutlich geringeren Kursrücksetzern als 99,9% aller weltweit an der Börse gelisteten Aktien. In boerse.de finden Sie zum Beispiel über 30.000 Aktien – davon erhalten nur 100 das Prädikat „Champion“. Erfahren Sie jetzt, um welche Aktien es sich dabei handelt – klicken Sie hier…

Aus welchem Grund sich die Aktie von HHLA nicht als Champion erweist, können Sie am boerse.de-Renditedreieck erkennen. Dieses veranschaulicht die durchschnittlichen jährlichen Renditen über verschiedene Anlagezeiträume. Dabei wird auf der horizontalen Achse das Kauf- und auf der vertikalen Achse das Verkaufsjahr abgebildet.



Langfristig handelt es sich bei der HHLA-Aktie um einen Kapitalvernichter: Während die 100 Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief seit 2009 Kursgewinne von durchschnittlich +18,0% ausweisen, entwickelte sich ein Investment in HHLA massiv schlechter und das bei merklich höherem Risiko. Unser Tipp: Sichern Sie sich jetzt den boerse.de-Aktienbrief kostenfrei und profitieren Sie wie bereits tausende Anleger von den konkreten Aktien-Empfehlungen. Klicken Sie hier…

* Die Verlust-Ratio ist eine Kennzahl, in der die Häufigkeit eines Kursverlustes mit dem gewichteten Durchschnittsverlust multipliziert wird. Je höher die Verlust-Ratio, desto höher das Risiko der Aktie. Zusammen mit der geoPAK10 und der Gewinn-Konstanz bildet diese Kennzahl die Basis der Performance-Analyse. Warum die Performance-Analyse so erfolgreich ist, können Sie hier gerne nachlesen...


Quelle: boerse.de


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

HHLA-Aktie: Wer hätte das gedacht?

Anleger verloren mit HHLA-Aktien seit 2009 insgesamt -26,8% ihres angelegten Kapitals. Damit beläuft sich der jährliche Kursverlust auf ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • BaFin verhängt Leerverkaufsverbot!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr