Unilever Aktie
WKN:A0JNE2
ISIN:GB00B10RZP78
Land: Großbritannien
Branche: Handel und Konsum
Sektor: Konsumgüter
aktueller Kurs:
48,32 EUR
Veränderung:
-0,32 EUR
Veränderung in %:
-0,65 %

boerse.de-Analyse-Telegramm
vom 06. August 2021 Info.

Top
10

250

1

BOTSI®-Trendmonitor
Unilever auf Rang 234

Komplette Navigation anzeigen

Höhere Kosten belasten Konsumgüterkonzern Unilever - Prognose gesenkt

Donnerstag, 22.07.21 09:33
Höhere Kosten belasten Konsumgüterkonzern Unilever - Prognose gesenkt
ROTTERDAM/LONDON (dpa-AFX) - Steigende Kosten für Rohstoffe, Verpackung und Logistik belasten den Konsumgüterkonzern Unilever zunehmend. Dies, zusammen mit wieder steigenden Investitionen, drücke auf das Ergebnis, teilte das Unternehmen am Donnerstag in London mit. Unilever senkte daher die Prognose für die bereinigte operative Marge im laufenden Geschäftsjahr und geht nun von einem Wert auf Vorjahresniveau aus, nachdem das Management im April noch einen leichten Anstieg in Aussicht gestellt hatte. Die Umsatzprognose bestätigte der Konzern und geht weiter von einem Wachstum aus eigener Kraft von 3 bis 5 Prozent aus. Die Aktien fielen am Vormittag um fast vier Prozent.

Unilever kaufen? Unilever halten? Unilever verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Analyse-Telegramm!

Im ersten Halbjahr stiegen die Erlöse leicht um 0,3 Prozent auf 25,8 Milliarden Euro, wie es hieß. Dabei belastete unter anderem der starke Euro. Organisch, sprich bereinigt um Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe stieg der Umsatz um 5,4 Prozent. Im zweiten Quartal betrug das Wachstum aus eigener Kraft 5 Prozent, was etwas besser war, als Analysten in einem von Unilever zusammen gestellten Konsens im Schnitt erwartet hatten.

Höhere Kosten sowie der starke Euro ließen die bereinigte operative Marge des ersten Halbjahres indes um einen Prozentpunkt auf 18,8 Prozent sinken. Das Ergebnis je Aktie fiel um 5 Prozent auf 1,19 Euro. Bereinigt sank das Ergebnis je Aktie um 2 Prozent auf 1,33 Euro. Analysten hatten hier mit einem größeren Rückgang gerechnet.

Das Umfeld bleibe dabei im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie volatil, auch wenn es einige Verbesserungstendenzen gebe, hieß es. In China setze sich die Erholung fort, jedoch liege das Marktwachstum weiter unter dem vor der Pandemie. In Nordamerika und Europa liefen die Geschäfte im zweiten Quartal zum Teil schwächer, da die Nachfrage für Lebensmittel, die zu Hause konsumiert werden können sowie für Hygieneprodukte im Vergleich zum Vorjahr zurückging. In Südostasien belastete ein neuer Lockdown./nas/ngu/mis

P.S.: Unilever ist eine Champions-Aktie aus dem boerse.de-Aktienbrief. Die aktuelle Aktienbrief-Ausgabe können Sie hier kostenlos downloaden…

Unilever zählt außerdem zu den Vermögensaufbau-Champions aus dem boerse.de-Aktienfonds, der momentan mit 81.133 Anteilen (3.942.252 Euro) in die Unilever-Aktie investiert ist. Info…


Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Unilever-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!
Aktienbrief

Zwei Ausgaben als Gratis-PDF

0,00 €

unverbindlich lesen
(Nur einmal pro Haushalt!)

boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!

485
304
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr