IAA: Protest gegen Automesse - Veranstalter sprechen von 1000 Beteiligten

Sonntag, 15.09.19 14:20
IAA: Protest gegen Automesse - Veranstalter sprechen von 1000 Beteiligten
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - An Protestaktionen rund um die Internationale Automobilausstellung (IAA) beteiligen sich nach Veranstalterangaben an diesem Sonntag rund 1000 Aktivisten. Zwei Eingänge zu der Messe in Frankfurt seien blockiert, darunter der Haupteingang, teilte das Bündnis "Sand im Getriebe" mit. Die IAA rief ihre Besucher über Twitter auf, andere Eingänge zu nutzen. Die Polizei sprach von mehreren hundert Demonstranten. Eine Sprecherin berichtete am Mittag von einem weitgehend friedlichen Verlauf.

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) erklärte als Veranstalter, der Zugang zur IAA finde statt. Es sei ein Tag mit guten Besucherzahlen, die Hallen seien sehr gut gefüllt, sagte ein Sprecher. Die IAA 2019 hatte am Samstag ihre Tore für die breite Öffentlichkeit geöffnet, sie dauert noch bis 22. September./isa/DP/men



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

boerse.de-Aktienbrief-Ausgabe 460: Aktuelle Themen

BCDI USA – der neue Index für unsere US-Champions! Aus dem erfolgreichen BCDI-Konzept wird eine Index-Familie. Denn mit dem BCDI USA startet ein neuer Index für zehn ausgewählte ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13237

Titel aus dieser Meldung

Datum :
21.10.19
67,81 EUR
0,47 %
Datum :
21.10.19
49,30 EUR
1,83 %
Datum :
21.10.19
170,70 EUR
0,86 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr