IEA senkt Nachfrageprognose

Freitag, 09.08.19 11:12
IEA senkt Nachfrageprognose
Bildquelle: fotolia.com
PARIS (dpa-AFX) - Die Internationale Energieagentur (IEA) hat die Prognose für die Nachfrage nach Rohöl auf dem Weltmarkt nach unten geschraubt. Zudem warnte die Agentur vor einer weiteren Senkung gewarnt, falls der Handelskonflikt zwischen den USA und China weiter anhält. Der Ausblick für die globale Ölnachfrage sei wegen der zunehmenden Hinweise auf ein Abflauen der Weltwirtschaft "fragil", hieß es im Monatsbericht des Interessenverbands der führenden Industriestaaten, der am Freitag in Paris veröffentlicht wurde.

Im Zeitraum von Januar bis Mai sei der weltweite Verbrauch von Rohöl nur um 520 000 Barrel pro Tag gestiegen, teilte die IEA weiter mit. Dies sei der schwächste Zuwachs in diesem Zeitraum seit der schweren Wirtschaftskrise 2008.

Die IEA rechnet nun in diesem Jahr mit einem Wachstum der Ölnachfrage um 1,1 Millionen Barrel pro Tag. Dies sind 100 000 Barrel pro Tag weniger als in der bisherigen Prognose. Für 2020 rechnet der Interessenverband mit einem Zuwachs der Nachfrage um 1,3 Millionen Barrel, wobei die bisherige Prognose um 50 000 Barrel pro Tag gesenkt wurde.

Die Ölpreise reagierten kaum auf die neue IEA-Prognose. Die Notierungen für Rohöl aus der Nordsee und für US-Rohöl hielten sich leicht in der Gewinnzone./jkr/jsl/jha/



Quelle: dpa


Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

News und Analysen

IRW-News: Codebase Ventures Inc.: Codebase Ventures Inc.: Pressland betraut Medienumsatzexperten Anthony Duignan-Cabrera mit Leitung von Geschäftsentwicklung

IRW-PRESS: Codebase Ventures Inc.: Codebase Ventures Inc.: Pressland betraut Medienumsatzexperten Anthony Duignan-Cabrera mit Leitung von GeschäftsentwicklungDuignan-Cabrera nutzt bewährte Branchenexpertise ...weiterlesen

Titel aus dieser Meldung

Datum :
19.08.19
59,27 USD
1,07 %
Datum :
19.08.19
55,52 USD
1,24 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr