IEA senkt Nachfrageprognose

Freitag, 09.08.19 11:12
News zusammengesetzt aus Tastaturtasten
Bildquelle: fotolia.com
PARIS (dpa-AFX) - Die Internationale Energieagentur (IEA) hat die Prognose für die Nachfrage nach Rohöl auf dem Weltmarkt nach unten geschraubt. Zudem warnte die Agentur vor einer weiteren Senkung gewarnt, falls der Handelskonflikt zwischen den USA und China weiter anhält. Der Ausblick für die globale Ölnachfrage sei wegen der zunehmenden Hinweise auf ein Abflauen der Weltwirtschaft "fragil", hieß es im Monatsbericht des Interessenverbands der führenden Industriestaaten, der am Freitag in Paris veröffentlicht wurde.

Im Zeitraum von Januar bis Mai sei der weltweite Verbrauch von Rohöl nur um 520 000 Barrel pro Tag gestiegen, teilte die IEA weiter mit. Dies sei der schwächste Zuwachs in diesem Zeitraum seit der schweren Wirtschaftskrise 2008.

Die IEA rechnet nun in diesem Jahr mit einem Wachstum der Ölnachfrage um 1,1 Millionen Barrel pro Tag. Dies sind 100 000 Barrel pro Tag weniger als in der bisherigen Prognose. Für 2020 rechnet der Interessenverband mit einem Zuwachs der Nachfrage um 1,3 Millionen Barrel, wobei die bisherige Prognose um 50 000 Barrel pro Tag gesenkt wurde.

Die Ölpreise reagierten kaum auf die neue IEA-Prognose. Die Notierungen für Rohöl aus der Nordsee und für US-Rohöl hielten sich leicht in der Gewinnzone./jkr/jsl/jha/



Quelle: dpa




Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

News und Analysen

Waste Connections Announces Dates For Third Quarter 2020 Earnings Release And Upcoming Management Presentations

PR NewswireTORONTO, Sept. 18, 2020TORONTO, Sept. 18, 2020 /PRNewswire/ -- Waste Connections, Inc. (TSX/NYSE: WCN) ("Waste Connections" or the "Company") announced that it will report ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15683 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.09.20
43,11 USD
-0,48 %
Datum :
18.09.20
41,00 USD
-0,02 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr