ILA richtet Blick auf militärische Luftfahrt und Klima

Mittwoch, 22.06.22 05:50
Airbusflugzeug auf dem Rollfeld
Bildquelle: AIRBUS 2019 - photo by N. HOPWOOD
SCHÖNEFELD (dpa-AFX) - Nach einer Corona-Pause 2020 beginnt an diesem Mittwoch in Schönefeld wieder die Luftfahrtmesse ILA. 550 Aussteller aus Luft- und Raumfahrt präsentieren am Flughafen BER ihre Neuheiten. Dabei geht es häufig um Lösungen, mit denen das Fliegen weniger dem Klima schadet. Wegen des russischen Krieges in der Ukraine steht daneben der militärische Teil der Messe im Blickpunkt. Zu sehen sein werden etwa künftige Kampfflugzeuge und Hubschrauber der Bundeswehr. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) will die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) am Mittag (12.30 Uhr) offiziell eröffnen.

Neu: boerse.de-Technologiefonds!
Ab jetzt an der Börse handelbar ...


Es ist die erste ILA seit der Inbetriebnahme des neuen Flughafens. Das Flugprogramm fällt deshalb kleiner aus als gewohnt. Zu Flugschauen werden Kampfflugzeuge und Militärhubschrauber abheben, außerdem die doppelstöckige Passagiermaschine A380 und der Airbus -Transporter Beluga. Die ILA findet alle zwei Jahre statt./bf/DP/ngu



Quelle: dpa-AFX


NEU: boerse.de-Technologiefonds:
Ihr Champions-Plus-Fonds für Zukunftstrends Info ...


Titel aus dieser Meldung

Datum :
12.08.22
108,40 EUR
0,69 %
Datum :
12.08.22
163,90 EUR
0,32 %