INDEX-MONITOR: Norma vor MDax-Abschied - Traton womöglich zunächst im SDax

Dienstag, 27.08.19 11:56
INDEX-MONITOR: Norma vor MDax-Abschied - Traton womöglich zunächst im SDax
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach den aktuell anstehenden Neuaufnahmen im MDax und SDax durch die Übernahme des Medienkonzerns Axel Springer geht es im September munter weiter. Dann droht dem Verbindungstechnikspezialisten Norma Group der Abstieg aus dem MDax für mittelgroße Werte, ist sich Petra von Kerssenbrock von der Commerzbank sicher. Im SDax dürfte es zudem den Maschinenbauer Aumann treffen, sagte die Index-Expertin der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Dienstag.

Die frei werdenden Plätze werden ihr zufolge im MDax wohl mit CTS Eventim und im darunter liegenden Index wohl mit dem im Februar 2018 an die Börse gegangenen Arzneimittelhersteller Dermapharm besetzt werden. Allerdings wird auch Börsenneuling Traton mitmischen. Ist der Börsenumsatz groß genug, landet die Aktie der Lkw-Tochter von Volkswagen im MDax. Ansonsten muss sie - wie zuvor auch der Bremssystemhersteller Knorr-Bremse - zunächst im SDax starten.

Auf einem Abstiegsplatz im MDax befindet sich abgesehen von Norma auch die auf Einkaufszentren spezialisierte Immobiliengesellschaft Deutsche Euroshop . Zudem sei der Verbleib des Mobilfunkanbieters 1&1 Drillisch und des Maschinenbauers Dürr im MDax nicht mehr sicher. Auch diese beiden sind laut von Kerssenbrock angezählt, wobei es aber zugleich an Aufnahmekandidaten mangele.

"Meist macht die Liquidität einen Strich durch die Rechnung", sagt sie. Die Börsenumsätze seien in allen Fällen "nicht wirklich überzeugend", auch nicht beim möglichen Aufstiegskandidaten Rational , der Geräte für Großküchen herstellt und vor zwei Jahren vom MDax in den SDax abgestiegen war.

Auf möglichen Abstiegsplätzen im SDax, dem Index für die geringer kapitalisierten Werte unterhalb des MDax, befinden sich zudem der Telekomausrüster Adva , Heidelberger Druckmaschinen und der Kohlenstoffprodukte-Hersteller SGL . Falls es hier einen weiteren aus dem SDax erwischt, könnte laut der Commerzbank-Expertin Elmos Semiconductor davon profitieren." Der vor allem auf die Autobranche spezialisierte Chiphersteller war vor fast 14 Jahren einst Mitglied im TecDax gewesen.

Die Deutsche Börse überprüft die Indizes der Dax-Familie an diesem Freitagabend, 30. August, und teilt etwaige Änderungen in der Zusammensetzung dann am Mittwoch, 4. September nach Handelsschluss mit. Die Umsetzung erfolgt zum Montag, 23. September.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann./ck/ag/jha/

Von Claudia Müller, dpa-AFX



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur ETFs-Startseite

News und Analysen

Kartellbehörden: Investor KKR darf Springer-Aktienpaket übernehmen

BERLIN (dpa-AFX) - Dem Einstieg des Finanzinvestors KKR beim Medienkonzern Axel Springer steht nichts mehr im Wege. Die letzte Freigabe der Kartellbehörden sei erteilt worden. Damit dürfe das ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14147

Titel aus dieser Meldung

Datum :
10.12.19
27.192,99
-0,68 %
Datum :
10.12.19
54,40 EUR
-1,45 %
Datum :
10.12.19
37,58 EUR
-0,37 %
Datum :
10.12.19
14,30 EUR
-2,32 %
Datum :
10.12.19
24,33 EUR
0,12 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr