Ifo-Beschäftigungsbarometer auf niedrigstem Wert seit drei Jahren

Dienstag, 27.02.24 11:48
Ifo-Beschäftigungsbarometer auf niedrigstem Wert seit drei Jahren
Bildquelle: iStock by Getty Images
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Unternehmen in Deutschland planen, immer weniger Personal einzustellen. Das Ifo-Beschäftigungsbarometer sank im Februar auf den niedrigsten Wert seit drei Jahren. Es ging auf 94,9 Punkte zurück - nach 95,5 im Januar und 96,5 im Dezember. "Die wirtschaftlich flaue Entwicklung lässt die Unternehmen bei Neueinstellungen zögern", sagte Ifo-Umfragenleiter Klaus Wohlrabe am Dienstag. "Auch der Abbau von Arbeitsplätzen ist nicht mehr ausgeschlossen."

Gratis für Sie:
Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Hier anfordern...


Die Münchner Wirtschaftsforscher befragen monatlich 9500 Industrie-, Bau-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen zu ihren Personalplänen für die kommenden drei Monate. So tief wie jetzt stand das Barometer zuletzt in der Pandemie im Februar 2021.

"In der Industrie stehen die Zeichen weiterhin auf Personalabbau", teilte das Ifo-Institut mit. Auch der Einzelhandel plane, das Geschäft mit weniger Personal zu betreiben. "Die schwierige Lage im Bau spiegelt sich ebenfalls in der Mitarbeiterentwicklung." Bei den Dienstleistern sei das Barometer zwar noch leicht positiv, aber die Einstellungsdynamik habe sich deutlich abgeschwächt. Ungebrochen sei hingegen die Bereitschaft, IT-Dienstleister und Berater einzustellen./rol/DP/jha

Quelle: dpa-AFX