Ifo: Unternehmen erwarten mehr Bürokratie durch Lieferkettengesetz

Freitag, 11.06.21 11:03
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Industrie und Handel erwarten vom neuen Lieferkettengesetz nach Darstellung des Ifo-Instituts mehr bürokratischen Aufwand. Viele Unternehmen zweifelten an der praktischen Durchsetzbarkeit, Produktionsstandards bei ihren Zulieferern effektiv zu kontrollieren, und befürchteten juristische Haftungsrisiken, teilte das Institut nach einer Umfrage unter 7000 Unternehmen am Freitag mit.

"Vor allem in der Industrie geben 43 Prozent der teilnehmenden Unternehmen an, negative Auswirkungen durch Erhöhung der Bürokratie oder des Dokumentationsaufwandes zu erwarten, gefolgt vom Großhandel", sagte die Leiterin des Ifo-Zentrums für Außenwirtschaft, Lisandra Flach.

Der Bundestag sollte am Freitag abschließend über das Gesetz beraten, das die Arbeitsbedingungen und den Umweltschutz weltweit verbessern soll. Die Verpflichtung der Unternehmen soll sich auf den eigenen Geschäftsbereich und auf Zulieferer erstrecken./rol/DP/eas



Quelle: dpa-AFX


Kurssuche

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr