Indonesischer Vulkan Merapi speit Asche

Sonntag, 17.11.19 17:04
Indonesischer Vulkan Merapi speit Asche
Bildquelle: iStock by Getty Images
JAKARTA (dpa-AFX) - Der Vulkan Merapi auf Indonesiens dicht besiedelter Insel Java ist am Sonntag ausgebrochen. Nach Angaben der Nationalen Katastrophenschutzbehörde spuckte der Vulkan am Vormittag (Ortszeit) Aschesäulen bis zu einen Kilometer hoch in den Himmel. Die Aschewolke wurde Richtung Westen geweht. Über Teile des Ortes Banyubiru Dukun nahe des Vulkans legte sich eine dünne Aschedecke. Das Gebiet im Drei-Kilometer-Radius um den Krater bleibe Sperrzone, erklärte ein Behördensprecher. Er riet Anwohnern zur Vorsicht: Es bestehe die Gefahr von Ascheregen, heißen Wolken und explosiven Ausbrüchen.

Einen verheerenden Ausbruch gab es am Merapi im Jahr 2010. Mehr als 300 Menschen kamen damals bei mehreren Eruptionen ums Leben, rund 60 000 Anwohner verloren ihr Zuhause. Der rund 2900 Meter hohe Merapi ist nur einer der etwa 130 aktiven Vulkane im Vielinselstaat - gilt aber als einer der gefährlichsten. Indonesien liegt auf dem Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde, in der es häufiger zu Erdbeben und Vulkanausbrüchen kommt./ilt/DP/mis



Quelle: dpa-AFX


News und Analysen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14231

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr