Internationale Auszeichnung: Bankhaus Spängler setzt Maßstäbe im Private Banking - Fondsnews

Mittwoch, 20.11.19 11:30
Internationale Auszeichnung: Bankhaus Spängler setzt Maßstäbe im Private Banking - Fondsnews
Bildquelle: iStock by Getty Images
Salzburg (www.fondscheck.de) - Der renommierte Fuchsbriefe Verlag zeichnete in der Marktstudie "TOPs 2020" das Bankhaus Spängler als besten Vermögensmanager im deutschsprachigen Europa aus, so die Bankhaus Carl Spängler & Co. AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Getestet wurden knapp 70 Anbieter aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein in den Kategorien Beratungsgespräch, Transparenz, Vermögensstrategie sowie Portfolioqualität.

Die Auszeichnung nahmen Vorstandsmitglied Nils Kottke und Robert Hager, Bereichsleiter Private Banking, im Rahmen des Private Banking Gipfels in Berlin entgegen. "Die Platzierung freut uns sehr, denn sie zeigt, dass wahre Nachhaltigkeit von der Kontinuität und der Qualität lebt, durch die sich unsere Vermögensverwaltung auszeichnet. Dass das Bankhaus Spängler nun seit vier Jahren Spitzenplätze belegt, ist eine tolle Bestätigung unserer Arbeit und zugleich Auftrag für die Zukunft", so Kottke. Mit diesem Ergebnis hat die Salzburger Privatbank auch die Führung in der "Ewige Bestenliste", dem Langzeitranking seit 2006, übernommen.

Spitzenwerte in allen Bewertungskategorien

Das Bankhaus Spängler setzt die Maßstäbe in fast allen Kategorien: Im Beratungsgespräch begeistert es den Testkunden mit einem "Fünf-Sterne-Feeling", ebenso überzeugend war die aus dem Gespräch abgeleitete Vermögensstrategie. Auch die Transparenz des Hauses erreicht einen Spitzenwert. Das Fazit der Tester: "Das Bankhaus Spängler liefert ein in allen Aspekten überzeugendes Gesamtpaket ohne jegliche Schwächen. Mit dieser Leistung etabliert sich Spängler als Top-Anbieter im Private Banking."

Über das Bankhaus Spängler:

Das Bankhaus Spängler ist eine unabhängige Privatbank mit dem Stammhaus in Salzburg und weiteren Standorten in Linz, Wien, Graz, Kitzbühel, Kaprun und Zell am See. Gegründet wurde die älteste Privatbank Österreichs im Jahr 1828 und befindet sich nach wie vor in Familieneigentum. Mittlerweile ist bereits die siebte Generation der Familie Spängler in der Bank tätig. Den Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit bilden Privatvermögen und Familienunternehmen. Dabei wird großen Wert auf eine hohe Expertise in der Beratung gelegt.

Im Rahmen des Family Management bietet das Bankhaus Spängler Beratung in Fragen der Family Governance und der Nachfolge in Familienunternehmen sowie im Transaktionsmanagement an. Im Bankhaus Spängler sind über 250 Mitarbeiter beschäftigt, das Kundenvolumen an Einlagen, Krediten und Wertpapieren beträgt rund 7 Milliarden Euro. Anfang des Jahres 2018 setzte das Bankhaus Spängler einen großen Schritt in Richtung digitale Zukunft und bietet Anlegern seitdem auch eine "Online-Vermögensverwaltung" an. (20.11.2019/fc/n/s)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

Deutschland erhöht Beitrag für Klimaanpassung in ärmeren Ländern

MADRID (dpa-AFX) - Deutschland stockt seine Finanzhilfe für die Anpassung von Entwicklungsländern an den Klimawandel erneut auf. Bundesumweltministerin Svenja Schulze sagte am Dienstag auf der ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14141

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr