Internet-Anbieter sollen strafbare Inhalte melden müssen

Freitag, 18.10.19 17:33
Internet-Anbieter sollen strafbare Inhalte melden müssen
Bildquelle: fotolia.com
BERLIN (dpa-AFX) - Anbieter von Online-Plattformen sollen Morddrohungen und andere strafbare Inhalte bald den Behörden melden müssen. Das kündigte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Freitag in Berlin nach einer Sonderkonferenz der Innenminister von Bund und Ländern zu Konsequenzen aus dem Terroranschlag von Halle an. Außerdem sollen auch Anbieter von Online-Spieleplattformen dazu verpflichtet werden, strafbare Inhalte innerhalb von 24 Stunden zu prüfen und gegebenenfalls zu löschen. Dazu sind nach dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz Spiele-Anbieter bislang nicht verpflichtet. Das sei unverständlich, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Bund und Ländern.

Die Innenminister der Länder unterstützten das Gesetzesvorhaben. "Für Plattformen wie Twitch und andere müssen die gleichen Regeln gelten wie für die großen bekannten Plattformen", forderte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD). Auf der Onlineplattform Twitch hatte der Attentäter von Halle ein Video seiner Tat hochgeladen.

Der 27-jährige Deutscher hatte am Mittwoch vergangener Woche versucht, sich mit Waffengewalt Zutritt zu einer Synagoge zu verschaffen. Als dies misslang, tötete er erst eine Passantin und dann einen Mann in einem Döner-Imbiss. Der Täter ist geständig. Er hat rechtsextremistische und antisemitische Motive angegeben. In der Synagoge hielten sich mehr als 50 Menschen auf, um den Feiertag Jom Kippur zu begehen./afa/DP/he



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

WDH/Osram empfiehlt Übernahmeangebot von AMS

(mehrere Tippfehler in Überschrift und Text korrigiert)MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Lichtkonzern Osram empfiehlt seinen Aktionären die Annahme des neuen Übernahmeangebots des österreichischen Chipkonzerns ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13666

Titel aus dieser Meldung

Datum :
12.11.19
171,77 EUR
0,00 %
Datum :
12.11.19
26,59 EUR
0,00 %
Datum :
12.11.19
1.177,10 EUR
0,00 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr