Teva Pharmaceutical ADR Aktie
WKN: 883035 ISIN: US8816242098
aktueller Kurs:
8,55 EUR
Veränderung:
0,09 EUR
Veränderung in %:
1,00 %
weitere Analysen einblenden

Investmentidee: Teva Pharmaceutical - Buffet steigt ein - Zertifikateanalyse

Dienstag, 03.04.18 15:14
Investmentidee: Teva Pharmaceutical - Buffet steigt ein - Zertifikateanalyse
Bildquelle: fotolia.com
München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel ist die Aktie von Teva Pharmaceutical (ISIN US8816242098 / WKN 883035) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.

Teva Pharmaceutical Industries Ltd sei ein globale agierendes Pharmaunternehmen. Es sei einer der zehn weltweit führenden Hersteller von Arzneimitteln und der weltweit größte Hersteller von Generika. Laut Forbes Global 2000 gehöre es 2017 zu den 500 größten börsennotierten Unternehmen der Welt. Teva sei in über 70 Ländern mit circa 57.000 Mitarbeitern tätig und sei auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Arzneimitteln wie Spezialtherapeutika, Generika, rezeptfreie Medikamente und Arzneistoffen spezialisiert. Zu Teva Deutschland gehöre beispielsweise Ratiopharm.

Teva's Umsatz habe 2017 bei USD 22,4 Mrd. gelegen. Dies entspreche einem leichten Anstieg von 2% gegenüber 2016. Dem stehe jedoch für denselben Zeitraum ein Jahresverlust von USD 16 Mrd. gegenüber. Herausforderungen seien Abschreibungen im US-Generikageschäft, der massive Preisdruck und die hohe Schuldenlast aufgrund der Übernahme von Actavis gewesen. CEO Kåre Schultz schätze daher nur einen Umsatz von USD 18,3 bis 18,8 Mrd. für das Jahr 2018. In ihrer Pressekonferenz im Februar 2018 habe Teva deshalb einen neuen Restrukturierungsplan präsentiert, um die Ausgabenstruktur um USD 3 Mrd. zu senken. Dieser beinhalte u.a. eine erneuerte Organisationsstruktur, weltweiter Personalabbau von 14.000 Mitarbeitern und die Schließung von zwölf Produktionsstätten.

Trotz Stellenstreichungen und einem Jahresverlust sei Großinvestor Warren Buffet in Teva eingestiegen, da für ihn das unterbewertete Unternehmen ein attraktives Investment und eine Turnaround-Spekulation darstelle. Bekannte Pharmaunternehmen wie Novartis und Merck würden viel Kapital für die Forschung benötigen. Bei Teva seien Aufwände für Forschung und Entwicklung vergleichsweise geringer, da er als weltweit größter Generikahersteller lediglich Kopien für bereits bekannte Arzneimittel herstelle. Zudem möchte Teva durch die Übernahme von Actavis Generics sein Generikageschäft noch weiter ausbauen, da das Unternehmen in dieser Sparte seinen größten Umsatz generiere. Die Akquisitionskosten von über USD 40 Mrd. würden zwar kurzfristig eine Belastung für die Bilanz darstellen, könnten jedoch weitere Umsatzgewinne nach sich ziehen.

Die Teva-Aktie werde aktuell bei USD 16,96 (29.03.2018) gehandelt. Das Jahreshoch habe bei USD 32,93 (03.07.2017), das Jahrestief bei USD 11,16 (02.11.2017) gelegen. Teva weise aktuell eine Marktkapitalisierung von USD 18,41 Mrd. aus. Bei Bloomberg würden sieben Analysten die Aktie auf "kaufen", 19 auf "halten" und sieben auf "verkaufen" setzen. Bloomberg Analysten würden aktuell ein zwölf-Monats-Kursziel von USD 18,73 setzen.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VL8PP38 / WKN VL8PP3) auf Teva Pharmaceutical. Dieses sei mit einem Basispreis von USD 17,00 ausgestattet. Der Discount betrage 16,68%. Die maximale Rendite belaufe sich auf 22,41%. Der aktuelle Briefkurs betrage EUR 11,60. Das Papier laufe bis zum 15.03.2019.

Ebenfalls könnte das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VT2RDQ1 / WKN VT2RDQ) auf Teva Pharmaceutical interessant sein. Dieses sei mit einem Basispreis von USD 17,00 ausgestattet. Der Discount betrage 13,58%. Die maximale Rendite belaufe sich auf 18,02%. Der aktuelle Briefkurs betrage EUR 11,89. Das Papier laufe bis zum 21.12.2018.

Eine Investmentidee sei zudem das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VT2Q6Q3 / WKN VT2Q6Q) auf Teva Pharmaceutical. Dieses sei mit einem Basispreis von USD 18,00 ausgestattet. Der Discount betrage 14,10%. Die maximale Rendite belaufe sich auf 25,69%. Der aktuelle Briefkurs betrage EUR 11,97. Das Papier laufe bis zum 15.03.2019.

Auch könnte das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VT2RDQ1 / WKN VT2RDQ) auf Teva Pharmaceutical interessant sein. Dieses sei mit einem Basispreis von USD 18,00 ausgestattet. Der Discount betrage 10,77%. Die maximale Rendite belaufe sich auf 21,01%. Der aktuelle Briefkurs betrage EUR 12,26. Das Papier laufe bis zum 21.12.2018.

Da der weitere Kursverlauf der Aktien von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig sei, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen könnten jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen könnten.

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung der Aktienkurse des oben genannten Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs könne sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. (03.04.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Pharmariesen wenden Schmerzmittel-Prozess durch Vergleich ab

CLEVELAND (dpa-AFX) - Vier große Pharmakonzerne haben in letzter Minute einen richtungweisenden Schmerzmittel-Prozess in den USA durch einen Vergleich abgewendet. Die Arzneimittelhändler McKesson ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr